Chateau Rikx - Düsseldorf |

Pop up Comedy

Das Event liegt in der Vergangenheit.
Foto: moma artists

Am 10. Oktober erwartet euch im Chateau Rikx eine weitere "Pop up Comedy" Veranstaltung!

Moderiert wird die muntere Veranstaltung von Lars Hohlfeld, welcher folgende drei Comedians vorstellt: Alexandra Gauger, Carsten Höfer und Mazi.

Alexandra Gauger

ist die Stimme unserer ultra groovigen Show-Jingles und sie gibt uns mit ihrem neuen Programm „Exbombe“ die Ehre: Jede zweite Ehe in Deutschland wird geschieden. Gehört ihr etwa auch schon zu den Glücklichen? Schwankend zwischen Schlaftabletten und Auftragsmord macht uns die frisch gesinglete Diva Gauger zu Zeugen ihrer durch und durch überzeugenden Wiederbelebung. Sie nimmt uns mit in die Welt des befreienden Blödsinns und zaubert ein Lachen in unser Herz - freundlich, behutsam und unsachlich. Inmitten des Irrsinns macht sie urkomisch ihr Ding. Und sie macht uns Mut, es ihr gleich zu tun. Am Ende des Abends haben wir mindestens eines gelernt: Der Verlust lang gepflegter Lebenskonzepte ist nicht das Ende, sondern der Übergang zu einem wahrhaftigen selbstbestimmten Leben. Und wie befreiend es sich anfühlt, das Falsche abzufackeln... Sex mit der Hex? Obacht: Hier kommt die Ex!

Carsten Höfer

 Carsten Höfer begeistert mit seinem Gentleman-Kabarett. Er ist der „Frauenversteher“, „Tagesabschlussgefährte“ oder „Second Hand Mann“. Die Welt verändert sich seit Anbeginn der Zeit, ihr verändert euch, Gefühle verändern sich, Carsten verändert sich auch. Die Zeit zwischen den Werbeunterbrechungen wird immer kürzer genauso wie die statistische Ehedauer, aus Lebensabschnittsgefährten werden Tagesabschlussgefährten. Ein Scheidungstermin beim Amtsgericht geht oft schneller, als im McDrive ein Happy Meal zu bestellen. Es wird Zeit diese Entwicklung mit Humor zu betrachten.

Mazi

Mazi wurde in Hamburg als Kind iranischer Eltern geboren, abgestempelt wird er aber als Inder: Die alltäglichen Widersprüche zu Herkunft und Aussehen beschäftigten Mazi schon von Kindesbeinen an. Verloren in der Findung seiner Identität konnte es ihn gar nicht anders als auf die Comedy-Bühne treiben. Mit seinen punktgenauen Imitationen und Akzenten bringt er kulturelle Vielfalt auf die Bühne, nimmt sich gern selbst auf die Schippe und sorgt dafür, dass das Publikum gemeinsam über sich selbst lachen kann.