Live Music Hall - Köln |

Sum 41

Das Event liegt in der Vergangenheit.
Foto: Target Concerts

Sum 41 Fans aufgepasst: Die Band rund um Frontmann Deryck Whibley kommt nach Köln. Anfang nächsten Jahres ist es soweit - Am 26. Februar rocken sie die Live Music Hall in Köln. Mit dabei ist ihr Album "Screaming Bloody Murder", das live noch etwas besser klingt. Für alle Noch-nicht-Fans: Ja, ihr kennt den Frontmann aus der Klatschpresse, weil er der Exmann von Avril Lavigne ist. Die Band hat aber noch sehr viel mehr zu bieten. ;-)

Auch fern ab von der Musik ist das Leben der Band gefüllt mit Highlights, die weit über das hinausgehen, was üblicherweise gewöhnlichen Bands passiert. Vor allem durch ihr poltisches Interesse machen sie regelmäßig von sich reden. So waren sie dem Tod ziemlich nahe, als sie 2005 eine Dokumentation im Bürgerkriegsland Kongo gedreht haben und Sänger Deryck Whibley wäre fast aus den USA ausgewiesen worden für seine politischen Ansichten.

Natürlich, sind sie mit ihrem Sound sehr erfolgreich: Sie haben 12 Millionen Alben verkauft und den Globus mehrmals umtourt. Die kanadische Band hat mit Iggy Pop zusammengearbeitet, mit Grössen wie Ludacris, Tommy Lee, Rob Haldford und Tenacious D. Sie wurden eingeladen mit den Heavy-Metal-Legenden Mötley Crüe zu touren, als die sich wiedervereinigt haben.

 

tickets for all dates on the Kerrang! Tour 2016 are on sale NOW at www.kerrangtickets.co.uk!

Posted by Sum 41 on Samstag, 3. Oktober 2015

Seit ihren Anfängen 1996 waren Sum 41 schonungslos, kompromisslos und unbekümmert, was musikalische Grenzen und Schubladen anging. In der Vergangenheit wurde ihr musikalischer Stil als eine "eklektische Mischung aus lärmendem Punk, donnerndem Heavy Metal und ehrlichem Rock beschrieben. Sum 41s neues Album "Screaming Bloody Murder" wird von dieser Vergangenheit gefüttert, dehnt das aber noch weiter aus.

Das Beste kommt aber noch: Sie gelten als eine der besten Livebands der Welt. Sie touren seit 12 jahren ständig durch die Welt und arbeiten konstant daran ihrem Ruf gerecht zu werden. Der Bassist Cone McCaslin meint: "Ich kann es kaum erwarten, das neue Album live zu spielen." Die Vorraussetzungen für unvergessliche Konzertnächte sind also gegeben. Da bleiben keine Ausreden mehr übrig, um am 26. Februar der Live Music Hall fern zu bleiben.