Weltkunstzimmer - Düsseldorf |

Asphalt Chupacabras

Das Event liegt in der Vergangenheit.
Foto: Veranstalter

HipHop, Dancehall, Reggae, Jazz, Funk, Salsa, Son, Samba, Blues, Polka und Rock – die Kölner Band Chupacabra mixt wild die Musikstile zu ihrem eigenen, kraftvollen "Chupastylee" und garantiert durchtanzte Nächte.

Sommerfestival in Düsseldorf: Sönke Wortmann ist Schirmherr für „Asphalt 2014“ Sommerfestival in Düsseldorf Sönke Wortmann ist Schirmherr für „Asphalt 2014“ Zum Artikel » Eine achtköpfige Band, deren Mitglieder peruanische, spanische, mexikanische, deutsche, chilenische und polnisch-kalifornische Wurzeln haben, eine Musik, die HipHop, Dancehall, Reggae und Funk mit lateinamerikanischer Folklore zu einer brodelnden Mixtur vermischt, ein Ensemble, das groovt wie die Hölle – das alles und noch mehr sind Chupacabras.

Die Musiker stammen aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt und haben sich in Köln zusammengefunden. Kraftvoller deutsch-spanischer Sprechgesang trifft auf Gitarren, Bass, Piano, Blechbläser und Schlagzeug, fette urbane Beats werden durch jazzige Posaunen- und Trompetenklänge angereichert.

Im Rahmen des Asphalt-Festivals werden die acht im Weltkunstzimmer in Düsseldorf zu sehen sein. Der Eintritt kostet regulär 16 Euro, ermäßigte Karten gibt es bereits für 11 Euro. Hier geht es zum Ticketshop.