DJ, Produzent und Labelchef

Olli Wallner zwischen Turntables und Tennisplatz

Anfangen hat alles mit Musikmitschnitten vom Radiowecker, heute ist Olli Wallner erfolgreicher DJ, Produzent und Labelchef. Mit wem er schon immer mal auflegen wollte und was er in seiner Freizeit so treibt, verrät dieser Steckbrief.

Geboren… im Frühjahr auf den Höhen Wuppertals.

Zum DJing kam ich… weil ich ansonsten Klassenpartys immer doof und langweilig fand.

Mein Sound… ist beneidenswert :-).

In diesen Clubs lege ich besonders gerne auf: Man wird in Düsseldorf (und angrenzendem Umland) durchaus verwöhnt. Hier kann man in Sachen Nightlife, selbst im internationalen Vergleich, mehr als nur mithalten. Für mich sind meine Düsseldorfer Residencies und Heimspiele echte Highlights.

Mein schönstes Erlebnis beim Auflegen war: Darüber ließen sich Bücher schreiben, als Vorabendserie gäb’s Quotenrekorde. Ansonsten ist es immer wieder spannend, nach ’ner Woche im Studio frische „Hits“ erstmalig zu testen.

Meine fünf (bis sieben) All Time Favorites: 01. Quincy Jones – Best Of 02. Narada Michael Walden – Best Of 03. Jellybean Benitez – Best Of 04. Trevor Horn – Best Of 05. Reinhold Heil – Best Of 06. Nile Rodgers – Best Of 07. und natürlich Attractive – Best Of

Mit diesem DJ möchte ich gerne mal zusammen auflegen: Naddel, weil die auch noch so schön singen kann.

Wenn ich nicht gerade an den Turntables stehe, dann… versuche ich mich bei den „Tennisfreunden Reisholz“ in die Top 10 zu spielen.

Und was ich schon immer mal loswerden wollte: Ich hab’ noch mein altes Kreidler Mofa in der Garage – Interessenten bitte melden unter 0170-….