Interview

Düsseldorfer DJs: Maas & Otis wollen international durchstarten

Interview: Düsseldorfer DJs: Maas & Otis wollen international durchstarten Interview: Düsseldorfer DJs: Maas & Otis wollen international durchstarten Foto: PR

Die Düsseldorfer Jungs des DJ-Duos "Maas & Otis" mischen gerade die Szene auf. Erste Bookings in Paris, Spanien und Marokko stehen schon fest. Während die beiden im Studio an Songs arbeiten, haben sie TONIGHT.de fünf kurze Fragen beantwortet.

Wer seid ihr und wie seid ihr zum DJing gekommen?

Schon mit 13 Jahren hat es angefangen, dass wir aufmerksam auf elektronische Musik wurden und das Interesse daran gewachsen ist. Carl Cox, Loco Dice und Kurd Maverick - das waren die DJs, die damals bei uns das Interesse geweckt haben.

In welchen Clubs hört man euch in Düsseldorf?

Wir haben bisher schon in den Rudas Studios bei den Afterwork-Partys, in der Resi, im Ufer 8, bei der Private After Hour im Lion, im Quartier Bohème und in der Anaconda aufgelegt. Die Chance uns zu hören, ist also hoch!

maas und otis afterwork (image/jpeg) Maas & Otis bei der Afterwork in den Rudas Studios.

Welchen Sound spielt ihr – womit würdet ihr euch vergleichen?

Wir spielen Future House. Man könnte sagen unser Stil ist „Oliver Helden-mäßig“, wir produzieren aber auch selbst, was sehr wichtig ist.

Was sagt ihr als Düsseldorfer über das Nachtleben der Stadt?

maas und otis (image/jpeg) Düsseldorf war mal eine richtige House-Stadt, ist es aber mittlerweile leider nicht mehr. Deswegen geht es jetzt für uns auf die internationale Bühne. Mit Karine Baubeau aus Paris wird uns dabei eine der besten Bookerinnen der Szene unterstützen.

Thema Zukunft – hinter welchen Turntables wollt ihr in drei Jahren stehen und mit wem?

Ob Miami, Ibiza, Paris, Barcelona, Brasilien, Spanien oder Portugal, am liebsten würden wir in fast allen großen Clubs der Welt oben mitspielen. Es fängt ja jetzt schon gut an, die ersten Bookings in Paris, Spanien und Marokko stehen schon fest.

Wir drücken die Daumen!