Porno Al Forno

Musikalischer Spaß-Trip

Von |

Rosafarbene Anzüge, riesige Sonnenbrillen, Cowboyhüte: Die Kult-Truppe von Porno Al Forno mag es schräg und bunt – wie ihre Musik und auch das folgende exklusive Interview (mal etwas ganz anderes!) zeigen. Doch wer sind die sieben Düsseldorfer Jungs Mikko Leandros, Bobaus Texas, Terry Tabasco, Fox, Peer Plex, Greg Gardena, Manni Montana eigentlich? TONIGHT hat nachgefragt – und unglaubliche Antworten bekommen.

TONIGHT: Könnt Ihr mir Eure "bürgerlichen" Namen verraten, Euer Alter und was Ihr ansonsten beruflich macht?

Porno Al Forno: Mikko Leandros (24) ist Tennisleherer, Bobaus Texas (24) Landwirt, Terry Tabasco (24) macht den Bademeister, Fox (24) ist Friseur, Peer Plex (24) besitzt einen Fischereibetrieb, Greg Gardena (24) ist Philosoph und Manni Montana (24) Sodbrenner.

TONIGHT: Und seit wann gibt's Euch?

PAF: Seit der Jahrtausendwende.

TONIGHT: Wie habt Ihr denn zusammengefunden?

PAF: In einer Winternacht in Sapporo, Greg und Manni zeigten in einer warmen Berghütte ihre typische Panadabärenimitation, als der Rest der Truppe Schutz vor der eisigen Kälte suchte und am warmen Kamin Platz nahmen. Draußen im Schnee stand in gelben Buchstaben "PORNO AL FORNO", dies war ein Zeichen für uns, unser Schicksal gemeinsam zu teilen und die Menschen zu unterhalten.

TONIGHT: Hat sich an der Ursprungs-Truppe etwas geändert?

PAF: Ja, damals in Sapporo fanden sich Paolo di Bontempi und auch Olli Pen the Ständer in der Fischerkneipe ein. Paolo wurde 2006 zurück in seine Heimat Italien gerufen, um die familieneigene Gehirnwäscherei zu übernehmen. Schnell hat das Schicksaal Peer Plex zu uns geschickt. Olli Pen wurde von uns auf der Tour durch Chile 2003 in einem Linienbus versehentlich vergessen. Hier haben wir dann glücklicherweise Terry Tabasco für eine Tüte Puffreis freikaufen und als neuen Bassisten gewinnen können. Definitiv hat sich die bandeigene Haarmenge an der Ursprungs-Truppe geändert.

TONIGHT: Wie würdet Ihr denn Eure musikalische Ausrichtung beschreiben?

PAF: PillePallePornoPunk. Wir spielen alles, was droht, durch den Mainstream in Vergessenheit zu geraten. Ein gemischter Eimer aus guten Manifesten der Musikgeschichte.

TONIGHT: Und wie bereitet Ihr Euch auf Eure Auftritte vor?

PAF: Mental durch das beharrliche Beten unserer geheimen Bandbibel. Körperlich durch viel Sport mit unseren Personal Trainern, Reiten und Lesen. Ausgiebige Fastenorgien geben unseren begnadeten Körpern dann den letzten Schliff.

TONIGHT: Ähhh, danke für das aufschlussreiche Interview.