Vom Jugendclub in die Partyszene

ISSAN: Ein Herz für House-Sound

Der gebürtige Emmericher ISSAN ist schon lange nicht mehr aus der Düsseldorfer Club-Landschaft wegzudenken. Ob beim NOH-club oder im Quartier Bohème, der House-Fan achtet immer ganz genau darauf, was Gäste und Veranstalter hören wollen. Dabei spielt er auch ganz gerne Mal Funk und RnB.

Der TONIGHT-Steckbrief von ISSAN

Geboren in Emmerich.

Zum DJing kam ich im Alter von zwölf Jahren durch spielen einer Saz (türkischen Saiteninstruments). So war der Kontakt zur Musik hergestellt und der weitere Weg geebnet. Mit 15 Jahren kam ich zu einem Praktikum in einem Plattenladen, jobbte später im Plattenshop und fing durch Freunde an mit Dual Plattenspielern in einem Jugendclub aufzulegen.

Mein Sound ist HOUSE (Vocal, Latin, Groove, Electro, Deep, Funky, Tekki usw.), aber auch Funk, Soul oder RnB. Es kommt immer darauf an, wo ich spiele beziehungsweise wo und wofür ich gebucht werde. Zu meinen Bookings gehören auch zahlreiche Firmen- und Privatevents. Der Kunde und der Gast stehen bei mir immer an erster Stelle. Mein Herz schlägt natürlich für HOUSE MUSIC.

In diesen Clubs lege ich besonders gerne auf: Bei der Partyreihe NOH-club, in den Düsseldorfer Clubs Quartier Bohème, Nachtresidenz oder dem Puro in Berlin.

Mein schönstes Erlebnis beim Auflegen war die Bekanntschaft mit DJ Pippi beim NOH-club, Houselegende Tyree Cooper, DJ-Team Copyright, Percussion Maniac Shovell und der House-Diva Terri B sowie vielen anderen, die hier den Rahmen sprengen würden und daher nicht genannt sind.

Meine fünf All Time Favorites:

* Michael Jackson - Billie Jean * DJ Pippi - Years Passing By * Lionel Richie - All Night Long * Kurd Maverick - Strings Of Tortuga * KOT - Finally 

Mit diesem DJ möchte ich gerne mal zusammen auflegen: Carl Cox

Wenn ich nicht gerade an den Turntables stehe, dann...arbeite ich im Studio und in der Gastronomie.

Und was ich schon immer mal loswerden wollte: Ich wünschte mir, die Menschen würden aneinander mehr respektieren, denn vieles würde dadurch leichter werden. Ebenso würde ich mir wünschen, dass heutzutage Qualität mehr geschätzt wird, wie die gute Arbeit mancher Veranstalter und DJs. Leider ist das Ziel vieler Nachtschwärmer, der Masse hinterher zu hetzen und dabei nicht auf Qualität zu achten.