Tanzen wie die Stars

K-Pop erobert jetzt auch Düsseldorf

Tanzen wie die Stars: K-Pop erobert jetzt auch Düsseldorf Tanzen wie die Stars: K-Pop erobert jetzt auch Düsseldorf Foto: Screenshot YouTube
Von |

BTS, Black Pink, Stray Kids – K-Pop wird auch in Deutschland und allgemein außerhalb von Asien immer bekannter. Richtig cool ist, ihr könnt sogar schon die Tänze zu den Songs in Tanzschulen in Düsseldorf lernen.

Aber was ist K-Pop eigentlich? K-Pop ist eine koreanische Musikrichtung. Auch wenn es kpop heißt, gibt es alle möglichen verschiedenen Musikrichtungen in diesem Genre. Die wohl bekannteste K-Pop-Gruppe ist BTS. Die sieben Jungs (RM, Jin, Suga, J-hope, Jimin, V und Jungkook) haben viel dazu beigetragen, dass K-Pop überhaupt so bekannt geworden ist. Ihr wohl bekanntester Song ist Idol, der nach fünf Tagen bereits 100 Millionen Klicks auf YouTube erreicht hat. Mittlerweile hat der Track sogar schon 374 Millionen Klicks erreicht und das ist noch nicht einmal das Video mit den meisten Klicks von BTS. Der Song DNA zum Beispiel hat über 600 Millionen Klicks erreicht.

Auch Girl Groups erobern die Charts

Aber nicht nur die Songs der Boy Groups sammeln bei Youtube jede Menge Klicks, es gibt auch viele koreanische Girl Groups wie zum Beispiel Black Pink. Black Pink sind vier Frauen (Jennie, Jisoo, Rose und Lisa) die genauso wie BTS die ganze Welt im Sturm erobern. Mit ihrem Song ddu du ddu du kommen sie mittlerweile auf 672 Millionen Aufrufe. Die Choreo von ddu du ddu du hat es sogar in das Spiel Just Dance 2019 geschafft genauso wie Bang Bang Bang von Bigbang.

Eine weniger bekannte kpop-Band ist Stray Kids. Die neun Jungs (Felix, Bang Chan, Woojin, Seungmin, Hyunjin, Han, Changbin, Lee Know und I.N) sind zwar nicht ganz so bekannt wie BTS oder Black Pink aber sie haben trotzdem eine relativ große Fangemeinde, die sie selber Stays nennen.

K-Pop-Choreos in Düsseldorf lernen

K-Pop-Gruppen laden neben ihren normalen Musikvideos auch noch Dance Practice Videos bei Youtube hoch, wo sie einmal die gesamte Choreo von einem bestimmten Song durchtanzen. Viele Fans nutzen diese Videos um die Tänze zu lernen, aber nur die wenigsten wissen, dass es sogar extra Tanzschulen für K-Pop-Tänze gibt, wie zum Beispiel die Tanzschule hop spot.

Diese Tanzschule gibt es unter anderem in Düsseldorf (Hüttenstraße 85), aber auch in Köln, Wuppertal, Essen und Bonn. Dort können Fans auch eine kostenlose Probestunde machen, auch ohne eine Anmeldung. Für diejenigen, die nach den Probestunden weitertanzen möchten, werden dort auch verschiedene Kurse angeboten. Alle Kurse finden einmal in der Woche statt und zwar immer samstags. Alle Infos findet ihr auf der Homepage.