Kunst-Festival in der Altstadt

Darauf dürft ihr euch beim "Düsseldorf Festival" freuen

Kunst-Festival in der Altstadt: Darauf dürft ihr euch beim "Düsseldorf Festival" freuen Kunst-Festival in der Altstadt: Darauf dürft ihr euch beim "Düsseldorf Festival" freuen Foto: Yoriyas/Gabriele Zucca/Loup-William Théberge/Flavien Prioreau/Klara G

Vom 12. September bis 1. Oktober heißt es beim Düsseldorf Festival wieder: Musik, Tanz, Theater und Neuer Zirkus. Wo findet es statt? Was kostet es? Was sind die Highlights? Wir helfen gerne weiter.

Das Düsseldorf Festival, das vor einigen Jahren noch unter "Altstadtherbst Kulturfestival" bekannt war, startet alljährlich im September in der Rheinmetropole. Bereits im Jahr 1991 wurde das Festival als Privatinitiative ins Leben gerufen. Heute steht die Düsseldorfer Festival gemeinnützige GmbH hinter den rund 60 Veranstaltungen im Rahmen des Festivals, die jedes Jahr über 25.000 regionale und internationale Besucher anlocken.

Neben der Altstadt mit dem Theaterzelt als Mittelpunkt werden immer wieder neue und ungewöhnliche Locations in ganz Düsseldorf als Spielorte erschlossen. So sind in diesem Jahr zum Beispiel die NRW-Bank an der Kavalleriestraße, die Alten Farbwerke an der Ronsdorfer Straße oder das Skydeck im SIGN an der Speditionsstraße dabei.

Alle Infos zu den Konzerten: New Fall Festival 2019 in Düsseldorf Alle Infos zu den Konzerten New Fall Festival 2019 in Düsseldorf Zum Artikel »

Fünf Highlights beim Düsseldorf Festival

Machine de Cirque
Schöne neue Maschinenwelt

Die Akrobaten, Musiker und Komödianten der kanadischen Artistengruppe Machine de Cirque nehmen uns mit auf eine surreale Reise durch die Zeit. Szenario ist die Welt nach der Apokalypse.

Wann und wo? Samstag, 15. September, Sonntag, 16. September, jeweils um 16 und 20 Uhr im Theaterzelt auf dem Burgplatz.

Daara J Family
Faada Freddy & NDongo D
Explosive Rap-Mischung

2015 hat Faada Freddy das Theaterzelt zum Kochen gebracht, jetzt kommt er mit NDongo D – zusammen wird das Duo aus dem Senegal Vollgas geben. Mit einer Mischung aus den traditionellen Gesängen ihrer Heimat, James Browns Funk, Bob Marleys Reggae und dem Stil der Hip-Hop-Ikonen Public Enemy machen die beiden Vollblutmusiker international Furore. Ihre Texte handeln von Gefahren, die der Umwelt drohen, von der Hoffnung auf eine bessere Welt für unsere Kinder, von Globalisierung und afrikanischer Identität.

Wann und wo? Montag, 17. September, um 20 Uhr im Theaterzelt auf dem Burgplatz.

Outspoken - Masaa

Er ist Sänger, Komponist, Pianist – und Poet: Rabih Lahoud, im Libanon geboren, musste erst nach Deutschland kommen, um sich auf seine Muttersprache zu besinnen und eigene Texte zu schreiben.

Zusammen mit dem Trompeter Marcus Rust, Clemens Pötzsch am Klavier und Demian Kappenstein am Schlagzeug verwebt Lahoud Abend- und Morgenland mit der Raffinesse des Worts und der Dynamik des Jazz. Das Quartett Masaa klingt sehnsuchtsvoll, exotisch, exquisit.

Wann und wo? Donnerstag, 20. September, 19.30 Uhr in der NRW-Bank (Kavalleriestraße 22).

Danser Casa
Kader Attou & Mourad Merzouki
Hip-Hop-Trip durch Marokko

Gemeinsam sind sie unschlagbar: Kader Attou, Drahtzieher der französischen Hip-Hop-Szene, und Mourad Merzouki, Direktor der Compagnie Käfig, nehmen uns mit auf einen Hip-Hop-Trip durch Marokko - zumindest fast ;-). Ihr Stück ist ein Trip durch die Epochen, Stilmittel und Techniken des Hip-Hop und seiner Codes. Von Akrobatik und Zirkus über Parkour, New Style und House bis hin zu Formen des zeitgenössischen Tanzes.

Wann und wo? Freitag, 21. September, Samstag, 22. September, um 20 Uhr im Theaterzelt auf dem Burgplatz.

Asphalt - Sommerfestival der Künste in Düsseldorf: Tanz, Theater und... Pussy Riot! Asphalt - Sommerfestival der Künste in Düsseldorf Tanz, Theater und... Pussy Riot! Zum Artikel »

Epifónima
Cirkus Cirkör

Der Cirkus Cirkör, schwedischer Stammgast im Festival, verblüfft und verzaubert mit seiner Körperkunst in ihrer eigenwilligen Mischung aus Akrobatik, Magie, Poesie und Theater

Wann und wo? Dienstag, 25. September, bis Donnerstag, 27. September, um 20 Uhr im Theaterzelt.

Hier könnt ihr die Tickets kaufen

Tickets fürs Festival gibt's im Festivalbüro an der Bolker Straße 14 -16, telefonisch (0211 82826616) und natürlich könnt ihr die Tickets auch direkt online kaufen. Hier geht's zum Ticketshop.

Traditioneller Radschlägermarkt: Das Ende des Trödelmarkts wäre ein Verlust! Traditioneller Radschlägermarkt Das Ende des Trödelmarkts wäre ein Verlust! Zum Artikel »

Großstadt-Trend: Düsseldorf wie am Mittelmeer Großstadt-Trend Düsseldorf wie am Mittelmeer Zum Artikel »

Kulturzentrum und Wohnungen: Ein Bunker für Kulturschaffende Kulturzentrum und Wohnungen Ein Bunker für Kulturschaffende Zum Artikel »