Am Rhein in Düsseldorf

So läuft das Feuerwerk zum Japan-Tag ab

Am Rhein in Düsseldorf: So läuft das Feuerwerk zum Japan-Tag ab Am Rhein in Düsseldorf: So läuft das Feuerwerk zum Japan-Tag ab Foto: Düsseldorf Tourismus GmbH
Von |

Am Samstagabend endet der Japan-Tag in Düsseldorf wie jedes Jahr mit einem spektakulären Feuerwerk. Wann es losgeht, was genau zu sehen ist und von wo man am besten gucken kann, erfahren Sie hier.

Wann geht das Feuerwerk los und wie lange dauert es? Start ist etwa 23 Uhr. Das Feuerwerk dauert ungefähr 25 Minuten.

Wo findet das Feuerwerk statt und wo kann man gucken? Gezündet wird das 220 Meter hohe Feuerwerk zwischen der Oberkassler Brücke und der Rheinkniebrücke. Die beste Sicht haben Zuschauer von den beiden Rheinufern und den Rheinbrücken.

Was ist das Besondere in diesem Jahr? In diesem Jahr dreht sich alles um das Motto „Japanische Tradition - Kunst und Kultur“. In fünf verschiedenen Szenen erleben die Zuschauer beispielsweise ein Blumenarrangement und als Abschluss den goldenen Regen.

Die Show ist insgesamt in fünf Szenen unterteilt:

  1. Eröffnung – Die Kunst des Feuers Vor über 400 Jahren erreichte die Tradition des Feuerwerks, die ursprünglich in Europa entstanden ist, auch Japan. Heutzutage gehören japanische Feuerwerke zu den schönsten auf der Welt. Genießen Sie die Kunst des japanischen Feuerwerks.
  2. Die Welt der Sumi-e-Zeichnungen In dieser Szene wird ein eindrucksvolles Feuerwerk erzeugt, indem ausschließlich brennende Kohle verwendet wird, um Licht und Schatten darzustellen. Tauchen Sie ein in die raffinierte und tiefgründige Welt von Sumi-e.
  3. Ikebana-Blumenarrangement Verschiedenste Farben und Formen erscheinen am Himmel und stellen so filigrane Blütenschönheiten dar. Spüren Sie den Zauber der vier Jahreszeiten.
  4. Nihon-buyō, ein japanischer Tanz Nihon-buyō ist als besonders anmutige Tanzform bekannt. Entdecken Sie bunte Kimonos, Schirme und Fächer, die glanzvoll über das Firmament zu tanzen scheinen.
  5. Finale - Der Goldregen Durch die Kombination von traditioneller Technik und neuen Materialien ist die bekannteste Form des japanischen Feuerwerks entstanden – „Kamuro“. Heutzutage wird der japanische Kamuro auf der ganzen Welt verwendet. Genießen Sie den Goldregen, der den Himmel über Düsseldorf verzaubert.

Japan-Tag 2019 in Düsseldorf: Cosplay, Sushi, Feuerwerk und Partys: Alle Infos auf einen Blick Japan-Tag 2019 in Düsseldorf Cosplay, Sushi, Feuerwerk und Partys: Alle Infos auf einen Blick Zum Artikel »

Wo kommt das Feuerwerk her? Es ist das europaweit einzige, das eigens aus Japan importiert werden. Sechs Wochen sind die 1538 Kugeln mit insgesamt einer Tonne Farben und Sprengstoff für das 25-minütige Spektakel unterwegs. Die Profis Hirokazu Yoshino und Hideki Kubota haben das Spektakel aufwendig vorbereitet und am Freitag schon einmal am Rhein aufgebaut.

Kann man das Feuerwerk im Fernsehen anschauen? Ja, und zwar im Westdeutschen Rundfunk. Übertragen wird „Feuerzauber über Düsseldorf“ ab 22.45 Uhr.

Was findet am Japan-Tag sonst noch statt? Eine Cosplay-Modenschau, ein Manga-Wettbewerb und Kimono-Anproben - an über 90 Ständen werden hunderttausende Besucher die Traditionen und Kultur Japans feiern.

Japan-Tag 2018 in Düsseldorf: 5 Highlights, die ihr nicht verpassen dürft Japan-Tag 2018 in Düsseldorf 5 Highlights, die ihr nicht verpassen dürft Zum Artikel »

Cosplayer, Feuerwerk und alle Highlights Die besten Bilder vom "Japan-Tag" in Düsseldorf 75 Fotos

Quelle: RP