Ein Gin mit Herz

Charity-Gin von Düsseldorfern für Düsseldorf

Ein Gin mit Herz: Charity-Gin von Düsseldorfern für Düsseldorf Ein Gin mit Herz: Charity-Gin von Düsseldorfern für Düsseldorf Foto: Patrick Jelen
Von |

Der Charity-Gin von Düsseldorfern für Düsseldorf: In Zeiten von Corona haben es besonders Gastronomen schwer, sich finanziell sicher durch die anhaltende Krise zu manövrieren. Und es gibt genug Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, die Unterstützung brauchen. Wie beides zusammengeht, beweist ein engagiertes Team mit Gin.

Gleichgesinnte taten sich zusammen, um ein Zeichen in der Corona-Krise zu setzen. Der Gastronom Michael Krziwon (Bilker Häzz) hatte schon für die Sommer-Saison mit dem westfälischen Meister-Brenner Frank Wigger „Gin mit Häzz“ kreiert. Der erwies sich als wesentliche Säule, um die laufenden Kosten in seinem Betrieb zu stemmen. Seine Idee: Warum nicht Gastronomen und wichtige Einrichtungen im Kampf gegen die Pandemie unterstützen?

Hilfe bekommt Krziwon dabei von Unternehmer Björn Borgerding und Gastronom Walid El Sheikh, Maler Leon Löwentraut mag die Idee auch. Krziwons Vorschlag: Der Gin wird unter Deckelung der entstehenden Kosten produziert. Gastronomen, die ihn im eigenen Laden vertreiben, erhalten 10 Euro vom Verkaufspreis. Alle weiteren Gewinne kommen ausgewählten Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern zugute. Mehr Infos gibt's hier.

Quelle: RP