Mehr als 6000 Stück vergriffen

Fortuna produziert ausverkaufte Masken nach

Mehr als 6000 Stück vergriffen: Fortuna produziert ausverkaufte Masken nach Mehr als 6000 Stück vergriffen: Fortuna produziert ausverkaufte Masken nach Foto: Fortuna Düsseldorf
Von |

Die Maskenpflicht ist beschlossen. Für Fußballanhänger gibt es daher einen sinnvollen neuen Fanartikel. Die von Fortuna produzierten Schutzmasken sind komplett vergriffen. Doch im Mai soll es Nachschub geben.

Nun steht fest: In NRW müssen ab Montag alle Menschen beim Einkaufen oder beim Nutzen des öffentlichen Nahverkehrs einen Mund- und Nasenschutz tragen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Viele Fußballvereine haben bereits solche Masken in ihre Fanartikel-Linie aufgenommen.

Bei Fortuna wurden mehr als 6000 Masken produziert. Auf der Internetseite wirbt der Fußball-Bundesligist: „Unsere Defensivstrategie: Maske auf! Schütze nicht nur Dich, sondern auch andere und zeige zugleich, dass Du mit Fortuna gegen Corona kämpfst. Bei der Maske handelt es sich um einen Behelf-Mund-Nase-Schutz (kein medizinisches Produkt), der auf der Innenseite aus Baumwolle und von außen aus Polyester besteht.“

SIDO, Alligatoah, SSIO, Brings und Le Shuuk: Autokino Düsseldorf mausert sich zur Bühne für die Stars SIDO, Alligatoah, SSIO, Brings und Le Shuuk Autokino Düsseldorf mausert sich zur Bühne für die Stars Zum Artikel »

Doch der Mund- und Nasenschutz in rot-weißen Diagonalstreifen mit Fortuna-Logo in der Ecke ist bereits komplett vergriffen. Die gute Nachricht: Die Fans müssen nur warten, bis es wieder welche gibt.

„Wir lassen derzeit Masken nachproduzieren“, sagt Fortunas Mediendirektor Kai Niemann auf Nachfrage unserer Redaktion. Die Masken sollen voraussichtlich im Mai wieder erhältlich sein. Wann genau, kann der Klub noch nicht abschätzen.

Die Maske kostet 6,95 Euro und wird dann sowohl im Fanshop in Flingern als auch im Onlineshop erhältlich sein (Versandkosten entfallen, wenn der Bestellwert 20 Euro übersteigt). Der Fanshop am Burgplatz ist derzeit wegen Umbaumaßnahmen geschlossen.

Zum Hintergrund: Nachdem die Landesregierung sich lange geweigert hatte, das Tragen von Masken im öffentlichen Raum anzuordnen, hat sie nun dem Druck der eigenen Kommunen und anderer Bundesländer nachgegeben und führt sie doch ein. Wie die Staatskanzlei am Mittwochmittag mitteilte, müssen die Bürgerinnen und Bürger in NRW ab Montag, 27. April, im ÖPNV und Einzelhandel sogenannte Mund-Nasen-Bedeckung tragen. NRW geht den Schritt gemeinsam mit Niedersachsen, Hamburg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

Friseure wieder geöffnet: Haare schneiden, färben und föhnen während Corona-Krise Friseure wieder geöffnet Haare schneiden, färben und föhnen während Corona-Krise Zum Artikel »

Das Auge isst mit: Foodblog „Hattgekocht“ - hier wird mit viel Liebe aufgetischt Das Auge isst mit Foodblog „Hattgekocht“ - hier wird mit viel Liebe aufgetischt Zum Artikel »

"Wir schaffen das gemeinsam!": Großer Kundenandrang bei Ikea-Wiedereröffnung "Wir schaffen das gemeinsam!" Großer Kundenandrang bei Ikea-Wiedereröffnung Zum Artikel »

Parookaville, Summerjam, Rock am Ring, Juicy Beats: Diese Festivals werden wir 2020 vermissen Parookaville, Summerjam, Rock am Ring, Juicy Beats Diese Festivals werden wir 2020 vermissen Zum Artikel »

Alle Alternativen in NRW: Die Renaissance der Autokinos Alle Alternativen in NRW Die Renaissance der Autokinos Zum Artikel »

 

Quelle: RP