Freizeit-Tipps für Düsseldorf

Rothirsche, Fitnesstraining, Spinnen und Musik

Freizeit-Tipps für Düsseldorf: Rothirsche, Fitnesstraining, Spinnen und Musik Freizeit-Tipps für Düsseldorf: Rothirsche, Fitnesstraining, Spinnen und Musik Foto: Aquazoo - Löbbecke Museum Düsseldorf

Auch in der zweiten Ferienhälfte gibt es für Kinder und Jugendliche noch ganz viele Freizeitaktivitäten - von Sport über Erholung in der Natur bis hin zu kulturellen Angeboten.

Das unangenehme, unwohle Gefühl, hervorgerufen durch Nichtstun, auch Langeweile genannt, muss auch in der zweiten Ferienhälfte niemand in Düsseldorf erleiden.

Viele Institutionen, Organisationen, Museen, Vereine, Kirchen und jegliche Art von Einrichtungen bieten spezielle Sommerferienprogramme an oder lassen ihr normales Programm auch während der Schulferien in Nordrhein-Westfalen weiterlaufen. Die Rheinische Post kann nur eine kleine Auswahl der kostenfreien Angebote auflisten.

Was ist los in Düsseldorf?: Unsere Event-Tipps fürs Wochenende Was ist los in Düsseldorf? Unsere Event-Tipps fürs Wochenende Zum Artikel »

Sport und Bewegung

Sport im Park ist ein unverbindliches und kostenloses Gesundheits- und Fitnesstraining für Untrainierte ebenso wie für Sportliche aller Altersgruppen. Das Projekt richtet sich an Menschen mit und ohne Beeinträchtigung und wird von qualifizierten Trainern durchgeführt. Das Training dauert circa eine Stunde und findet bei jedem Wetter statt. Im Angebot sind funktionales Training, intensives Fitnesstraining, Park-Lauf, Yoga-Fitness, Thai Chi, Tanzfitness und Zumba. Wann und wo trainiert wird, ist im Internet unter www.duesseldorf.de/sport-im-park zu finden.

Jeden Sonntag zwischen 11 und 12.45 Uhr verwandelt sich das Trainingsgelände des Golf-Sport-Vereins Düsseldorf (GSV) an der Lausward im Hafen in einen Kinderspielplatz. Wer zwischen 6 und 14 Jahren als ist und schon immer mal einen Golfschläger schwingen wollte, kann zur Driving Range kommen und wird vom GSV-Trainerteam in Empfang genommen und unterrichtet. (Auf der Lausward 51, info@gsvgolf.de, www.gsvgolf.de)

Das Freibad Kaiserswerth „Flossen weg“ (Kreuzbergstraße 33, www.flossen-weg.de) bietet von Montag bis Freitag täglich eine andere Ferienattraktion. Sonntags (15 bis 18 Uhr) wird die Wasserfläche zum Spieleparadies für Klein und Groß.Mit Bällen, Matten, Poolnudeln kann nach Herzenslust gespielt werden.

Dienstags (15 Uhr) ist Kinderspieletag, mittwochs (16 Uhr) Aqua-Zumba für alle, der Donnerstag (17 Uhr) steht im Zeichen des Yoga auf Wiesen und im Wasser und freitags (15 bis 18 Uhr) verwandelt sich der Pool in eine Hindernislandschaft. Außerdem gibt es noch einen Malwettbewerb für Kinder und so einiges mehr. Wer den normalen Eintritt bezahlt hat, kann auch kostenlos die Zusatzangebote wahrnehmen.

Natur

Der Wildpark ist 40 Hektar groß und alles andere als ein Zoo. So werden die Tiere im Wildpark nicht präsentiert, sie entscheiden selbst, wann sie sich den Menschen nähern und zeigen.

In weitläufigen, naturnah gestalteten Gehegen sind Rothirsche, Rehe, Muffelwild und die bei den jüngsten Besuchern so beliebten Wildschweine zu Hause. Eine Besonderheit ist das Damwild-Freigehege. Hier kann das Wild, wenn es denn will, hautnah erlebt und von den Kindern gefüttert werden.

Aquazoo

Im Aquazoo werden Naturobjekte und lebende Tiere vorgestellt. So heißt es u.a.: Alles aus dem Regenwald (3. August, 14 bis 16.30 Uhr), Wirbellose – Leben ohne Rückgrat (10. August, 14 bis 16.30 Uhr), Insekten und Spinnen für die Heilung (17. August, 14 bis 16.30 Uhr) oder Korallenriffe: Bunt, schön, gefährdet (24. August, 14 bis 16.30 Uhr).

Es handelt sich dabei um ein offenes Angebot für die ganze Familie, d. h. eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im angegebenen Zeitraum kann man jederzeit dazukommen, Fragen stellen, sich alles zeigen und erklären lassen. Allerdings muss der Eintritt ins den Aquazoo gezahlt werden.

Konzert

Jeden Sonntag ab elf Uhr wird es im Hofgarten in der Nähe der Reitallee musikalisch. Die Hofgartenkonzerte (4. August: Ardotaler Musikanten; 11. August: Rheinbahnorchester, 18. August: Die Neuen Oberkrainer; 25. August: Rheinfanfaren) werden im Musikpavillon nahe Reitallee gespielt.

Seit 1991 laden die Düsseldorfer Dominikaner jeden Sonntag zu einem Konzert in der Reihe „Die Sonntagsorgel in St. Andreas“ ein. Sie beginnen um 16 Uhr. Da sich die Veranstaltungen ausschließlich durch Spenden tragen, wird am Ende eines jeden Konzertes um eine Spende gebeten.

Vom 23. bis zum 25. August: Das Gourmet Festival geht in die nächste Runde Vom 23. bis zum 25. August Das Gourmet Festival geht in die nächste Runde Zum Artikel »

Alltours Kino am Rheinufer: Diese Filme könnt ihr mit Blick auf den Rhein sehen! Alltours Kino am Rheinufer Diese Filme könnt ihr mit Blick auf den Rhein sehen! Zum Artikel »

Quelle: RP