Belohnung für Wiederbeschaffung von Holzskulptur

Großer Kunstraub in Oberbilk

Belohnung für Wiederbeschaffung von Holzskulptur: Großer Kunstraub in Oberbilk Belohnung für Wiederbeschaffung von Holzskulptur: Großer Kunstraub in Oberbilk Foto: VG Bild-Kunst

Der Rotator - eine große Holzskulptur des Künstlers Rainer Schmidt - ist verschwunden! Laut ihm ist das der „der größte Kunstraub in Oberbilk seit Menschengedenken!“ Ausgeschrieben ist eine Belohnung von bis zu 1.000 Euro für die Wiederbeschaffung des intakten Rotators.

Die kinetische Holzskulptur in der Größe 3,5 x 4,20 x 1,2 Meter (Höhe x Breite x Tiefe) stand seit Anfang 2013 im großzügigen Außenbereich des Gastronomiebetriebes "TeRass" - danach "Carizma", heute "Alpha Lounge" Im Liefeld 32 in Düsseldorf-Oberbilk. Und nun ist sie weg!

Die große Hatz Poster (image/jpeg)

Laut Infos des Künstlers hat sie einen materiellen Wert von 8000 Euro - ihr künstlerisch-moralischer sei aber um ein Vielfaches höher. Ausgeschrieben sei eine Belohnung von bis zu 1.000 Euro für die Wiederbeschaffung des intakten Rotators und „noch einmal 1000 Euro für die Ergreifung der dreisten Täter - dead or alive!“ Sachdienliche Hinweise können direkt an Rainer Schmidt unter der E-Mail rs@rainerschmidtart.de geschickt werden.

Anmerkung der Redaktion: Zu diesen Zeiten „eigenartigen Zeiten“ muss auch ein wenig Spaß sein! Der Künstler nimmt’s auch mit Humor, hätte die Skulptur aber tatsächlich gerne zurück!