Nach sechs Monaten Spielpause

Kommödchen verschiebt Spielstart auf Oktober

Nach sechs Monaten Spielpause: Kommödchen verschiebt Spielstart auf Oktober Nach sechs Monaten Spielpause: Kommödchen verschiebt Spielstart auf Oktober Foto: Andreas Endermann
Von |

Eigentlich sollte es in dem Düsseldorfer Theater am 1. September wieder losgehen. Nun haben sich die Betreiber dazu entschlossen, die coronabedingte Pause um einen weiteren Monat zu verlängern.

Eigentlich sollte es im Kommödchen nach sechs Monaten Corona-Pause am 1. September wieder losgehen. Der Spielplan stand, das Hygienekonzept war mühevoll erarbeitet und abgesegnet worden. 168 Besucher hätten pro Vorstellung Platz gehabt, 35 weniger als sonst. „Unsere Gäste hätten bei maximaler Auslastung wie gewohnt Schulter an Schulter gesessen“, erklärt Kay Lorentz, der das Theater gemeinsam mit seiner Frau Elke leitet. Jetzt soll es aber doch erst am 1. Oktober losgehen.

Unterhaltung und Corona: Apollo-Varieté startet im September mit neuer Show Unterhaltung und Corona Apollo-Varieté startet im September mit neuer Show Zum Artikel »

„Der Start in zwei Wochen hat uns dermaßen aufgewühlt, dass wir nochmal alles von vorne bis hinten durchgegangen sind.“ Die beiden seien schließlich, auch angesichts der aktuell steigenden Infektionszahlen, zu dem Schluss gekommen: „Wir müssen mehr für die Sicherheit unseres Publikums tun.“ Das heißt konkret: auf weitere Sitzplätze verzichten. Wie viele das sein werden, werde momentan im Rahmen eines komplett neuen Konzeptes erarbeitet. Vor allem müssten mit den Künstlern neue Verträge abgeschlossen werden. Denn: „Mit einer reduzierten Gästezahl ändert sich natürlich auch die Wirtschaftlichkeit, und am Ende steht die Frage: Lohnt sich das noch?“

Der Spielplan, der aktuell auf der Webseite einzusehen ist, wird sich also möglicherweise nochmal ändern. Neue Reservierungen sind daher derzeit noch nicht möglich, bereits erworbene Tickets behalten aber ihre Gültigkeit. Es sei auch gut möglich, dass Gäste ihre gebuchte Veranstaltung wie geplant besuchen können – denkbar ist, dass der jeweilige Künstler zweimal an einem Abend auftritt. Da aktuell ohnehin keine Pause gemacht werden darf, ist das zeitlich durchaus möglich. „Aber all das müssen wir in den kommenden Wochen mit jedem einzelnen Künstler besprechen“, so Lorentz. Sollte eine Veranstaltung abgesagt werden, können die Tickets innerhalb von drei Jahren für sämtliche Kommödchen-Veranstaltungen eingelöst werden.

Kay und Elke Lorentz bitten die Gäste, die Webseite regelmäßig zu besuchen – und vor allem, sobald wie möglich wieder in ihr Theater am Kay-und-Lore-Lorentz-Platz zu kommen.

Stephan Kaluza stellt eine Fotoaktion vor: Der Rhein im Düsseldorfer Andreas-Quartier Stephan Kaluza stellt eine Fotoaktion vor Der Rhein im Düsseldorfer Andreas-Quartier Zum Artikel »

Vinyl-Release & Konzert im Weltkunstzimmer: Musik - Made in Düsseldorf Vinyl-Release & Konzert im Weltkunstzimmer Musik - Made in Düsseldorf Zum Artikel »

Wiedereröffnung für diesen Herbst geplant: Meerbar-Betreiber hat das Gut Knittkuhle übernommen Wiedereröffnung für diesen Herbst geplant Meerbar-Betreiber hat das Gut Knittkuhle übernommen Zum Artikel »

Spannende Trödelmarkt-Formate für Holthausen: Am 10. Oktober lockt der Nachtkonsum erneut ins "BonBon" Spannende Trödelmarkt-Formate für Holthausen Am 10. Oktober lockt der Nachtkonsum erneut ins "BonBon" Zum Artikel »

 

Quelle: RP