Kreative Idee in Düsseldorf-Benrath

Ein Spielzeugauto hilft im Laden

Kreative Idee in Düsseldorf-Benrath: Ein Spielzeugauto hilft im Laden Kreative Idee in Düsseldorf-Benrath: Ein Spielzeugauto hilft im Laden Foto: Andreas Endermann
Von |

Um sich und die Kunden vor dem Coronavirus zu schützen, bringen Andrea und Andreas Bettels Ware mit einem ferngesteuerten Auto vor die Tür ihres Copyshops in Benrath.

Der neuste Mitarbeiter des Copy- und Computershops von Andrea und Andreas Bettels an der Schlossparkstraße hat vier Räder. Es ist ein kleiner, ferngesteuerter Monstertruck, auf dessen Dach Andrea und Andreas Bettels mit Klettverschluss eine Kiste befestigen können.

„Das ist keine Spielerei, sondern ein Selbstschutz und Schutz der Kunden“, sagt Andrea Bettels. Gerade, wenn viele Menschen im Homeoffice arbeiten, brauchen sie oft Dinge aus ihrem Laden – Druckertinte etwa, oder ausgedruckte Aufgaben für die Schüler.

Um weiterhin offen haben zu können, direkten Kundenkontakt aber zu vermeiden, ließ sich das Benrather Paar etwas einfallen. „Unser Gedanke war, dass man die Menschen irgendwie aus der Ferne bedienen muss – da war der gedankliche Weg zum ferngesteuerten Auto nicht mehr weit“, erklärt Andreas Bettels. Und so besorgten sich die Inhaber des Copyshops ein besonders tragfähiges Modell, damit es auch etwas schwere Waren transportieren kann. „Unser Monstertruck schafft gut 1,5 Kilo, und wir können verschiedene Behälter auf seinem Dach befestigen“, so Bettels.

Coronavirus - Eindrücke aus Düsseldorf | Dienstag, 24. März 2020 Coronavirus - Eindrücke aus Düsseldorf // Di 24.03.20 Ganze Stadt 104 Fotos

Das Prinzip ist einfach: Kunden melden sich telefonisch mit ihrer Bestellung – die Nummer hängt am Laden aus – und warten vor der Tür. Die Bettels schicken ihre ferngesteuerten Mitarbeiter nach draußen, der Kunde legt das Geld in die Kiste, der Wagen fährt zurück in den Laden und kommt mit der Bestellung sowie dem Wechselgeld zurück.

„Die Kunden haben dabei viel Spaß, und wir auch – nicht selbstverständlich in dieser Zeit, so ja fast alles schwerer wird“, so Andrea Bettels, und Andreas fügt hinzu: „Man fühlt sich wieder wie ein Achtjähriger. Das ist das Beste daran.“

Und weil das System nicht nur Freude bereitet, sondern auch funktioniert, wollen die Bettels ihren Fuhrpark aufstocken. „Wir wollen ein zweites Auto anschaffen, und ein paar Akkus zum wechseln.“ Es sei, so geben die Geschäftsleute zu, schon vorgekommen, dass sie vergessen haben, ihren Monstertruck auszuschalten. „Da waren auf einmal die Batterien leer“, so Andreas Bettels.

Netflix und Amazon Prime Video: Das sind die Film- und Serien-Highlights im Dezember Netflix und Amazon Prime Video Das sind die Film- und Serien-Highlights im Dezember Zum Artikel »

Lieferdienste & "to go" in Düsseldorf: Essen nach Hause bestellen oder abholen Lieferdienste & "to go" in Düsseldorf Essen nach Hause bestellen oder abholen Zum Artikel »

Japan-Tag, DoKomi und Olympia 2020 abgesagt: Japan-Fans müssen jetzt sehr stark sein Japan-Tag, DoKomi und Olympia 2020 abgesagt Japan-Fans müssen jetzt sehr stark sein Zum Artikel »

Parookaville, Summerjam, Rock am Ring, Juicy Beats: Diese Festivals werden wir 2020 vermissen Parookaville, Summerjam, Rock am Ring, Juicy Beats Diese Festivals werden wir 2020 vermissen Zum Artikel »

Nach der Masterarbeit ist vor der sozialen Isolation: #stayathome - Entdeckt euer Zuhause neu! Nach der Masterarbeit ist vor der sozialen Isolation #stayathome - Entdeckt euer Zuhause neu! Zum Artikel »

Quelle: RP