Made in Düsseldorf

Die coolsten Fashion-Labels aus der Modestadt

Made in Düsseldorf: Die coolsten Fashion-Labels aus der Modestadt Made in Düsseldorf: Die coolsten Fashion-Labels aus der Modestadt Foto: TONIGHT.de, iheart

Düsseldorf ist eine DER Modestädte Deutschlands – klar, dass hier auch einige Fashion-Labels gegründet werden. TONIGHT's Fashion verrät euch, wo ihr echte Düsseldorfer Trendteile shoppen könnt!

Wer abseits der Königsallee nach Trendteilen und angesagten Fashion-Labels sucht, muss sich in Düsseldorf auf die kleinen Seitenstraßen fernab des Massenkonsums bewegen. In Flingern, Friedrichstadt und Co. sind die derzeit coolsten Läden angesiedelt.

LFDY Clothing

LFDY – Live Fast Die Young Clothing - Düsseldorf Shop LFDY – Live Fast Die Young Clothing Mehr Infos » Im Herzen Flingerns, mitten auf der Ackerstraße, findet man seit noch nicht all zu langer Zeit das Düsseldorfer Label „LFDY“ – Live Fast Die Young. Die Inhaber des neuen It-Labels sind jedoch alte Bekannte: Lorenz Amend und Patrick van den Heuvel besitzen nur wenige Meter vom neuen Store entfernt die "Druckbar". Hier werden Shirts, Aufkleber oder Banner bedruckt. Wo bei der "Druckbar" ausschließlich die Wünsche der Kunden realisiert werden, können sich die Jungs in ihrem "LFDY"-Store auch selbst kreativ ausleben. Neben bedruckten Shirts und Sweatern gibt es auch alternative Basic-Teile, die unaufgeregt stylisch sind. Seitliche Reissverschlüsse an den Shirts und außergewöhnliche Schnitte machen die Teile der Düsseldorfer zum absoluten Hingucker. Der Store überzeugt mit schlichten Design im Industrie-Chic. Zu den Kunden gehören neben lokalen und internationalen DJ-Größen, Bands wie "The Exchange" auch Bundesliga-Fußballer wie Marco Reus und Kevin-Prince Boateng. Alle Teile könnt ihr auch bequem online bestellen. 

Tigha

"60 Sekunden Street-Style": Tigha Kollektionsverkauf Coole Leder-Looks "60 Sekunden Street-Style": Tigha Kollektionsverkauf Spätestens seit Prince Kay One im DSDS-Sessel ausschließlich mit Lederjacken des Düsseldorfer Labels „Tigha“ zu sehen war, kennt fast jeder diese Marke. Ein Geheimtipp ist sie daher nicht mehr, fehlen sollte „Tigha“ in unserem kleinen Best-of der angesagtesten Heimatlabels trotzdem nicht. Wo am Anfang noch die klassische, perfekt sitzende Lederjacke im Fokus des Designer-Teams stand, gibt es nun jährlich neue Abwandlungen des Stilklassikers. Shirts, Hosen und Röcken vervollständigen die Kollektionen. "Tigha" hat in Düsseldorf zwar keinen eigenen Store, zu finden gibt es die Marke jedoch bei den großen Modeunternehmen wie Peek & Cloppenburg, dem Carsch Haus oder im eigenen Onlineshop.

DRMTM Clothing

Düsseldorfer Label DRMTM: Der Mann, der Düsseldorfs Hipster tanzen lässt Düsseldorfer Label DRMTM Der Mann, der Düsseldorfs Hipster tanzen lässt Zum Artikel » Mitten in der Düsseldorfer Friedrichstadt ist das Label „DRMTM Clothing“ rund um Gründer Huy Dieu zuhause. Die männlichen Trendsetter finden im Online-Shop alles, was das Shopping-Herz begehrt: Sweater, Shirts, Jacken, Hosen und Snapbacks gibt's hier zwischen 39 und 189 Euro. Die Designs der Teile reichen von schlichten grauen Basics bis hin zu floralen All-over-Prints - bisher gibt's leider keinen eigenen Store, bei Toykio oder im Netz bekommt ihr die lässigen Styles jedoch. Die Mädels unter euch werden hier leider nicht fündig – bislang führt „DRMTM Clothing“ noch keine Damenkollektion.  

iheart

Ausschließlich für die Damenwelt sind hingegen die Trendstücke des Düsseldorfer Labels "iheart". Hier werden vor allem hochwertige Stoffe wie Seide und Cashmere verarbeitet. Heraus kommen dabei wunderschöne Blusen, Hosen, Kleider und Cardigans. Zwar überwiegen auch bei diesem Label die Töne grau und schwarz, jedoch sticht hier und da auch eine rote Hose in Schlangenlederoptik heraus. Zu kaufen gibt es die schönen Stücke bei Jades, Breuninger oder im eigenen Store in Derendorf.