Neue Spenden-Aktion

Nikolaus kommt dieses Jahr auch zu Obdachlosen

Neue Spenden-Aktion: Nikolaus kommt dieses Jahr auch zu Obdachlosen Neue Spenden-Aktion: Nikolaus kommt dieses Jahr auch zu Obdachlosen Foto: DJ Meks

Er tut’s wieder! Und dieses Mal wird alles noch besser durchorganisiert und noch größer. Die Rede ist vom Düsseldorfer DJ Meks (Foto oben, links) und seinem neuen Team. Allerdings handelt es sich bei dem „Event“ nicht um eine Party, sondern eine Spendenaktion für Obdachlose in Düsseldorf. Und wie es im Rheinland so üblich ist, wird etwas beim zweiten Mal zur Tradition und soll bald unter dem Namen „D Town Help - Jeder hat das Recht glücklich zu sein!“ eine feste Institution in der Landeshauptstadt werden. Weitere helfende Hände und Spenden werden für den 6. Dezember gerne angenommen!

Bereits an seinem Geburtstag im Oktober hatte Meks angekündigt, dass er dieses Jahr lieber etwas Gutes tun würde, statt einer Party mit wilder Sauferei. Zur Erinnerung könnt ihr euch hier den Artikel zur ersten Aktion im Oktober durchlesen! Die Aktion am 13. Oktober war ein voller Erfolg.

Und nun steht Nikolaus vor der Tür und es gibt Menschen in Düsseldorf, die froh sind, wenn sie überhaupt Stiefel bzw. Schuhe besitzen. Und dass, obwohl sie auf der Straße leben und nicht in einer warmen, beheizten Wohnung. Dass diese Schuhe nun üppig befüllt werden, ist dem Team rund um Initiator Meks zu verdanken, das die nächste Spenden-Aktion am Sonntag, den 6. Dezember 2020, ab 13 Uhr am Carsch Haus in der Altstadt startet.

Einige Fotos vom der letzten Aktion am 13. Oktober sind in der Fotostrecke zu sehen:

D Town Help Spenden-Aktion für Obdachlose in Düsseldorf 9 Fotos

Neben Lebensmitteln, Hundefutter und warmer Kleidung wird dieses Mal vor Ort auch einen Haarschnitt von Giuseppe „Giu“ Parasiliti (Salon Don Capelli) für die Obdachlosen spendiert. Koch Johann Santcross bereitet warme Suppe zu, die er verteilen wird und die Cheerleader der Düsseldorf Panther packen auch mit, während Simon Alves vom Musiklabel Nachtaktiv Records die Werbetrommel kräftig rührt, damit noch mehr Leute mitmachen. Natürlich wird die gesamte Spenden-Aktion unter den aktuellen Corona-Hygiene-Auflagen durchgeführt.

Wer sich an dem Projekt noch beteiligen möchte, meldet sich zwecks besserer Planung am besten vorher bei DJ Meks über Facebook oder Instagram. Wer sich spontan entscheidet mitzuwirken, kann auch einfach so beim Treffpunkt erscheinen. „Jede helfende Hand ist willkommen - denn letztes Mal ist alles weggegangen. Lediglich eine einzige Hose hat keinen Abnehmer gefunden“, erinnert sich Meks den ersten Spenden-Tag im Oktober zurück.

Benötigt wird vor allem warme Kleidung, Decken, Handschuhe, Mützen, Hundefutter oder auch Süßigkeiten. „Wir freuen uns auf jeden, der dieses Projekt unterstützt und hoffen, dass es vielleicht bald in jeder Stadt ein ähnliches geben wird. Unter dem Namen 'D Town Help - Jeder hat das Recht glücklich zu sein!' soll unsere Aktion in Zukunft regelmäßig wiederholt werden“, erklärt Meks und ist dankbar über so viele Leute, die sich der Aktion angeschlossen haben und diese erst möglich machen.