Stadtklang mit neuen Locations und Künstlern

Herbstliche Klänge in Düsseldorf

Stadtklang mit neuen Locations und Künstlern: Herbstliche Klänge in Düsseldorf Stadtklang mit neuen Locations und Künstlern: Herbstliche Klänge in Düsseldorf Foto: Stadtklang

Mit dem Beginn der Herbstzeit kommt auch das neue Programm von Stadtklang für den September. Hier findet ihr alle Infos zu den kostenlosen Konzerten in den coolsten Locations von Düsseldorf. 

Gemütliche Restaurants und einzigartige Bars mit lockerer Live-Musik und kostenlosen  Konzerten gibt es im Herbst wieder dank der Konzert-Reihe "Stadtklang" in ganz Düsseldorf. Die Veranstaltung mit zahlreichen Szene-Newcomern und bereits bekannten Künstlern aus den verschiedensten Genres ist eine Anlaufstelle für entspannte Herbstabende, an denen ihr mit einem Kakao in der Hand den Feierabend genießen könnt. Umso schöner, wenn ihr dabei den Klängen der Musiker aus Indie, Rock oder Pop lauschen könnt. 

Obwohl ihr für die Konzerte keinen Eintritt bezahlen müsst, solltet ihr euch im Voraus hier ein (kostenloses) Ticket sichern, damit ihr auf jeden Fall einen Platz findet. Während des Konzerts geht ein obligatorischer Hut durch die Reihen, in welchem Spenden für die jeweiligen Künstler gesammelt werden.

Stadtklang im September 

Der Herbstanfang wird begleitet mit einer Menge Indiepop bei Stadtklang. Los geht's mit Lowry am 5. September im Innside-Hotel am Seestern, gefolgt von ok.danke.tschüss im Max Brown Hotel am 6. September. Für eine Portion Soul sorgt BB Thomaz am 8. September im 25 h Hotel. 

Alternativen Rockpop gibt es bei Stadtklang auch: Die Düsseldorfer Band The Buggs findet ihr am 13. September ab 21 Uhr im Irish Pub O'Reilly's, guten Blues Rock liefert Phil Seeboth am 19. September im Haus Massenberg in Düsseldorf Flehe. Der Müsteraner Gitarrist und Sänger ist bereits zum vierten Mal beim Stadtklang dabei.

Indie Soulpop klingt am 21. September durch das Cafe Beethoven - Bee Barake ist vor Ort und gibt ihre Musik zum Besten. Die Schwedin Siri Svegler fliegt extra mit ihrem Folk, Pop und Jazz nach Düsseldorf und tritt am 27. September im Innside Derendorf auf. 

Musiker Danny Latendorf: Vom Pizzafahrer zum Straßenmusiker Musiker Danny Latendorf Vom Pizzafahrer zum Straßenmusiker Zum Artikel »

Die Locations bei Stadtklang

Alte Hasen unter den Stadtklang-Lokalitäten sind seit 2018 das 25hours Hotel, das Dado Restaurant im Innside Hotel Seestern, das Ven Restaurant im Innside Derendorf, das Max Brown Hotel (Mitte), Café Beethoven (Flingern), O´Reilly´s Irish Pub (Altstadt) und das Bistro Haus Massenberg (Bilk/Flehe).

Alles neu macht der Herbst: es gibt Neuigkeiten in Sachen Stadtklang-Locations. Ob hoch hinaus oder am Boden, die Orte für die originellen Konzerte können sich sehen lassen.

Das Innside Hafen, auch bekannt als "The View", hat eine der besten Aussichten der Stadt. Und extrem gute Aussichten gibt es auch musikalisch mit Tsega Tebege am 11. September um 20 Uhr, die mit ihrem Indie Songwriter Soulpop für Unterhaltung sorgt.

Ein weitere Location, die neu mit Stadtklang bespielt wird, ist die Bar Ruby Coco auf der Königsallee. Mit einem kleinen, unscheinbaren Aufzug gelangt ihr in das Designer-Hotel und könnt euch am 28. September von "Pompeya" beschallen lassen, einer Indie-Pop-Band aus Moskau. 

Im Laufe der Saison werden außerdem das Ruby Hotel Leni in Friedrichstadt sowie Cali Eats in Golzheim als Heimat für Stadtklang-Konzerte genutzt.

Von "Señorita" bis "Con Calma": Der große Rückblick: Das waren die Sommerhits 2019! Von "Señorita" bis "Con Calma" Der große Rückblick: Das waren die Sommerhits 2019! Zum Artikel »

Es wird wieder warm!: Hier könnt ihr den Spätsommer in Düsseldorf genießen Es wird wieder warm! Hier könnt ihr den Spätsommer in Düsseldorf genießen Zum Artikel »

Was ist los in Düsseldorf?: Unsere Party- und Event-Tipps fürs Wochenende Was ist los in Düsseldorf? Unsere Party- und Event-Tipps fürs Wochenende Zum Artikel »

11. Auflage des Avantgarde-Cuisine-Festivals auf dem Areal Böhler: Top-Köche treffen sich zur "Chef-Sache" 11. Auflage des Avantgarde-Cuisine-Festivals auf dem Areal Böhler Top-Köche treffen sich zur "Chef-Sache" Zum Artikel »