Viel Kritik am neuen Stadtstrand in Düsseldorf

"Kurzurlaub aus der Dose"

Viel Kritik am neuen Stadtstrand in Düsseldorf: "Kurzurlaub aus der Dose" Viel Kritik am neuen Stadtstrand in Düsseldorf: "Kurzurlaub aus der Dose" Foto: Stefan Osorio-König
Von |

Der Stadtstrand in Düsseldorf ist nicht Monkey’s Island: Was Besucher des neuen Angebots am Robert-Lehr-Ufer kritisieren.

Genau 13 Jahre nach Monkey‘s Island im Hafen hat Düsseldorf wieder einen Stadtstrand. Am Wochenende eröffnete der erste Stadtstrand am Robert-Lehr-Ufer. Der Andrang war groß, die Reaktionen sehr unterschiedlich.

Während sich viele Gastronomen positiv über die gute Resonanz äußerten, sind die Hauptkritikpunkte vieler Strandbesucher der fehlende Sand und die lieblose Gestaltung des Areals. Wir haben ein paar Stimmen gesammelt.

„Ein Stadtstrand ohne Sand??? Das ist eine Wiese, wo Düsseldorfer immer schon saßen und jetzt neben dem üblichen Eiswagen noch ein paar Fressbuden und Dixi-Klos aufgestellt wurden. Da hat ja das Open-Air-Kino mehr Strandfeeling“, äußert sich ein Leser. „Wo bleibt denn der Sand? Was soll das? Was hat das mit Strand zu tun?“, fragt sich ein weiterer Leser.

Eröffnung am Robert-Lehr-Ufer Ein Blick auf den ersten Düsseldorfer Stadtstrand 17 Fotos

Ein anderer Besucher sieht durchaus eine positive Entwicklung: „Natürlich ist Strand ohne Sand doof. Und ohne ins Wasser zu können echt blöd. Selbstverständlich haben dort immer Menschen ihr Picknick gemacht. Jetzt gibt‘s aber Dixi-Klos und hoffentlich geregelte Müllentsorgung. Ist ja mal ein Anfang.“

Einige Leser bemängeln die ihrer Ansicht nach zu hohen Preise: „Bei 13 Euro Leihgebühr für einen Sonnenschirm muss man sich ernsthaft fragen, ob die den Laden nicht besser auf die Königsallee gestellt hätten.“

Auch an den Getränkepreisen wird Kritik geübt: „Die ungewöhnlich hohen Preise können schon mit Ibiza mithalten. Heftig. Ich dachte, man wolle da bewusst nicht so teuer sein? Eine Flasche Bier 4,50 Euro? Enttäuschend“. Immerhin bemerkt der Strandbesucher noch, dürfe man seine eigenen Getränke mitbringen – und wünscht den Machern viel Erfolg.

Auf ins kühle Nass!: Die besten Freibäder in NRW Auf ins kühle Nass! Die besten Freibäder in NRW Zum Artikel »

Viele trauern dem ehemaligen Stadtstrand auf der Hafenspitze nach: „Puh, da hätte man sich lieber Bilder von Monkey‘s Island angesehen!“, schreibt ein Leser. Ein anderer bemerkt: „Strandidylle hat das nicht. Noch weit weg von Monkey‘s Island.“

Auch müssen die Veranstalter wohl noch etwas an der Ausstattung arbeiten: „Das sieht unglaublich lieblos aus...“, bemerkt eine Düsseldorferin. Ein anderer schreibt: „Kurzurlaub aus der Dose...“

Paradiesstrand bis U-See: Die schönsten Sonnenplätze in Düsseldorf Paradiesstrand bis U-See Die schönsten Sonnenplätze in Düsseldorf Zum Artikel »

Planschvergnügen, riesige Rutschen und heiße Saunen: Die schönsten Spaßbäder in NRW Planschvergnügen, riesige Rutschen und heiße Saunen Die schönsten Spaßbäder in NRW Zum Artikel »

Das sind die Sommerhits 2019: "Señorita" ist Deutschlands Sommerhit des Jahres Das sind die Sommerhits 2019 "Señorita" ist Deutschlands Sommerhit des Jahres Zum Artikel »

Sommerzeit ist Grillzeit!: Das sind die schönsten Grillplätze in Düsseldorf Sommerzeit ist Grillzeit! Das sind die schönsten Grillplätze in Düsseldorf Zum Artikel »

Süße Abkühlung: Die besten Eiscafés in Düsseldorf Süße Abkühlung Die besten Eiscafés in Düsseldorf Zum Artikel »

Quelle: RP