Super-Sommer in Düsseldorf

Das sind die Tops und Flops der heißen Tage!

Super-Sommer in Düsseldorf: Das sind die Tops und Flops der heißen Tage! Super-Sommer in Düsseldorf: Das sind die Tops und Flops der heißen Tage! Foto: TONIGHT.de/Ronny Hendrichs

Hitze, Hitze und nochmal Hitze! Selbst vollkommen durchgeschwitzte T-Shirts trocknen innerhalb von wenigen Minuten in der Sonne - nur um dann wieder, binnen weniger Minuten, vollkommen durchnässt zu sein. Ja, der Sommer 2018 hat nicht nur positive Seiten. Dennoch genießen wir jede Sekunde und verraten euch in unseren Tops und Flops, was in Düsseldorf definitiv dazugehört!

Laut Umweltbundesamt könnte es dieses Jahr zu einem zweiten „Jahrhundertsommer“ nach 2003 kommen. Dem deutschen Wetterdienst zufolge waren die beiden Frühlingsmonate April und Mai die wärmsten seit dem Beginn der Wetteraufzeichnungen, der Juli der trockenste Monat seit über 60 Jahren. Dieser unglaubliche Sommer hat seine Vor- und Nachteile, die wir für euch zusammengefasst haben:

5 Gründe, warum der Sommer 2018 super sein kann:

1. Eis essen: Jeder liebt es und es gibt nichts besseres an einem heißen Tag als eine leckere Abkühlung durch Eis. Denn Eis geht immer! Ob mittags oder abends, als Snack oder auch mal als vollwertige Mahlzeit. Im Sommer ist Eis zu jeder Tageszeit erlaubt! Und damit es bei der Auswahl nicht langweilig wird, bieten viele Eisdielen auch exotische Sorten an wie “Rosmarin-Lavendel“ oder “Junges Gemüse“. Die besten Eiscafés Düsseldorfs mit ihren unterschiedlichen Eissorten findet ihr hier.

2. Grillen: Seien wir doch mal ehrlich. An einem sonnigen Tag mit Freunden oder Familie zu grillen, ist doch einfach nur genial. Wer möchte schon bei der Affenhitze in der Küche stehen und beim Kochen eingehen? Niemand! Deswegen: Ab nach draußen an einen Badesee, Grill aufbauen, Fleisch drauf und los geht das fröhliche Gebrutzel. Hier findet ihr die besten Grillplätze in Düsseldorf.

3. Baden: Baden ist das Nonplusultra des Sommers und verbindet die besten Aktivitäten des Sommers. Ob grillen, Eis essen oder mit seinen Freunden ein Bierchen zu trinken, all diese Aktivitäten machen mehr Spaß, wenn Wasser in der Nähe ist. Viel Wasser! Die besten Badeseen und Freibäder Düsseldorfs findet ihr hier.

4. Biergärten: Sommer und kühles Bier. Das passt! Noch besser schmeckt es in einem schönen Biergarten. Denn wer hockt schon gerne in der Bude und schwitzt? Aber nicht nur der offene Himmel macht den Biergartenbesuch einzigartig – genauso wichtig ist die Atmosphäre und die Gäste. Hier findet ihr die schönsten Düsseldorfer Biergärten.

5. Sonnenplätze: Bei den heißen Temperaturen gibt es für viele nur ein Ziel: braun werden. Sonne zu tanken macht Spaß und hat sogar positive Nebeneffekte wie die Aufnahme von Vitamin D. Doch aufgepasst. Ein Sonnenbrand kommt momentan schneller als das Bier warm werden kann. Wo es die schönsten Plätze in Düsseldorf gibt, um knackig braun zu werden, zeigen wir euch hier.

Paradiesstrand bis U-See: Die schönsten Sonnenplätze in Düsseldorf Paradiesstrand bis U-See Die schönsten Sonnenplätze in Düsseldorf Zum Artikel »

5 Gründe, warum der Sommer nerven kann:

1. Wespen: Draußen etwas leckeres essen oder sich ein Eis genehmigen - alles wunderbar! Bis die leckeren Speisen ungebetene Gäste auf den Plan rufen. Nicht nur, dass Wespen sehr nervig sind und immer wieder auf demselben Essenskrümel landen, nein sie sind auch noch gefährlich. Wozu brauchen wir eigentlich nochmal Wespen?

2. Autofahren: Draußen sind es 36 Grad. Die Sonne brennt unermüdlich und leider ist keine Klimaanlage da. Beim Anfassen des Lenkrads verbrennt man sich die Pfoten und die nackte Haut klebt an den Ledersitzen fest. Selbst der Luftzug der offenen Fenster ist sengend heiß. Eine Fahrt durch den Backofen macht da mehr Spaß!

3. Menschenmassen: Ihr könnt es nicht mehr aushalten? Dann ab zu einem kühlen See! Diesen Gedanken haben aber leider auch viele andere. Die Parkplatzsuche gibt euch den Rest. Ist der Parkplatz gefunden und das Ufer in Sichtweite, kann man direkt wieder die Rückfahrt antreten. Denn das Wasser ist vor Menschen nicht zu sehen, geschweige denn die Wiese. Diese scheint aus einem einzigen Handtuch zu bestehen.

4. Schlaf: Im Sommer ist an Schlaf nicht zu denken. Alles klebt und die kleinste Bewegung im Bett führt schon zu Schweißausbrüchen. Eine Decke ist eigentlich auch unnötig, aber ohne könnte ein Monster angreifen und sich über die nackten Füße hermachen. Da bleibt nur eins, im Bett liegen bleiben und hoffen nicht zu zerschmelzen. Und denkt an genügend Wechselklamotten am Bettrand.

5. Schokolade: Alle Schokoladen-Freunde haben im Sommer nicht viel zu lachen. Sobald die Köstlichkeit aus dem kühlen Supermarkt nach draußen kommt, schmilzt sie. Was dann übrig bleibt, ist eine Mischung aus brauner, klebriger Masse und Verpackung. Und das will doch wirklich keiner essen! Was aber nun gut geht: ein ganzes Nutella-Glas mit dem Strohhalm trinken.

Auch wenn der Sommer echt nerven kann. Im Endeffekt überwiegen doch die positiven Gefühle. Schwitzen ist eben doch viel, viel besser als frieren!

Ein kühles Alt im Freien: Die schönsten Biergärten in Düsseldorf Ein kühles Alt im Freien Die schönsten Biergärten in Düsseldorf Zum Artikel »

Prima zum Abkühlen: Die schönsten Badeseen und Freibäder in Düsseldorf Prima zum Abkühlen Die schönsten Badeseen und Freibäder in Düsseldorf Zum Artikel »

Süße Abkühlung: Die besten Eiscafés in Düsseldorf Süße Abkühlung Die besten Eiscafés in Düsseldorf Zum Artikel »

Sommerzeit ist Grillzeit!: Das sind die schönsten Grillplätze in Düsseldorf Sommerzeit ist Grillzeit! Das sind die schönsten Grillplätze in Düsseldorf Zum Artikel »