2020 endlich in Düsseldorf

Theater der Welt im Mai

2020 endlich in Düsseldorf: Theater der Welt im Mai 2020 endlich in Düsseldorf: Theater der Welt im Mai Foto: Heather Saitz

Seit über 40 Jahren steht das Theater der Welt für eine offene und freie Gesellschaft und den Respekt für die Vielfalt der Kulturen und Künste. Vom 14. bis zum 31. Mai 2020 findet das Festival erstmals in Düsseldorf statt und bringt insgesamt 400 Künstler und Künstlerinnen in die Stadt. Ihr könnt euch auf klassisches Theater, Dokumentar- und Musiktheater, Oper, Konzerte, Tanz und Filmvorführungen freuen.

Wer sich für das Thema interessiert, der sollte schnell sein: Bis zum 15. März könnt ihr die Tickets noch zum Early-Bird Preis absahnen! Weitere Infos findet ihr unter theaterderwelt.de.

Die Geschichte des Theaters der Welt

Die Idee entstand 1979, als das Theater der Nationen in Hamburg zu Gast war. Der damalige Intendant des Deutschen Schauspielhauses und ehemalige Präsident des Internationalen Theaterinstituts (ITI), Ivan Nagel, entwickelte die Idee, auch in Deutschland ein internationales Festival zu etablieren.

Zwei Jahre später, 1981, startete das Theater der Welt in Köln und lockte bereits viele internationale Gäste und Performer an. Mit dabei waren unter anderem das Theater der Satire aus Moskau, das ehemalige Squat Theater aus New York und das Londoner National Theater. Über die weiteren Jahre entwickelte sich das Theater der Welt zu einem der bedeutendsten internationalen Festivals für Theater und Performance und war bereits in den größten Städten Deutschlands zu Gast: Berlin, München, Frankfurt am Main.

Zuletzt fand das Theater der Welt 2017 in Hamburg statt und präsentierte Veranstaltungen in der Elbphilharmonie und einem alten Kakao-Speicher.

Düsseldorf Festival, Eat&Style und Japantag: Die wichtigsten Events und Termine für Düsseldorf 2020 Düsseldorf Festival, Eat&Style und Japantag Die wichtigsten Events und Termine für Düsseldorf 2020 Zum Artikel »

2020 endlich in Düsseldorf

Auch wenn das Festival schon 2002 in Düsseldorf auftrat - damals noch in Kooperation mit Duisburg und Köln-Bonn - ist 2020 der erste Solo-Auftritt der Landeshauptstadt. An insgesamt 18 Festival-Tagen präsentieren knapp 400 Künstler aus 48 Ländern ihre Produktionen, Performances und Kreationen. Vor allem im Bereich Theater und Bühne könnt ihr euch auf zahlreiche Uraufführungen und Premieren freuen.

Zentrum des Festivals ist das Düsseldorfer Schauspielhaus am Gustaf-Gründgens-Platz. Neben den Bühnenaufführungen erwarten euch im Rahmenprogramm spannende Vorträge, Führungen, Diskussionsrunden, Filme und Partys. Alle Veranstaltungen stehen unter dem Motto, internationales Theater und internationale Kultur mit all seinen Facetten zu feiern.

Diese Highlights erwarten euch zur Eröffnung

Zur Eröffnung des Festival trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag, den 14. Mai um 17 Uhr im Schauspielhaus auf die nigerianische Autorin Chimamanda Ngozi Adichie. Gemeinsam beantworten die beiden Frauen die Fragen der Publizistin Miriam Meckel und der Journalistin Léa Steinacker.

Nach einigen Grußworten der Träger und Förderer findet die Uraufführung der internationalen Koproduktion "Leben und Zeit des Michael K." statt. Basierend auf dem gleichnamigen Roman des südafrikanischen Literaturnobelpreisträger J.M. Coetzee, wird diese Inszenierung von der vielfach ausgezeichneten Regisseurin, Autorin und Theaterleiterin Lara Foot realisiert.

"Eine beängstigend schöne Geschichte." - Lara Foot

Gastro-Neueröffnungen in Düsseldorf 2020: Diese Stadt schläft nie - und futtert viel! Gastro-Neueröffnungen in Düsseldorf 2020 Diese Stadt schläft nie - und futtert viel! Zum Artikel »

Siren Song

Die aus Australien stammenden Klangkünstler Byron J. Scullin, Thomas Supple und Hannah Fox präsentieren ihre neue Performance: Siren Song. An den 18 Festivaltagen hüllen sie das Kulturareal um das Schauspielhaus mit ihrem besonderen Klang ein. Denn auch ihre "Instrumente" sind ungewöhnlich. Mithilfe von modernster Alarmtontechnik erzeugen sie ein außergewöhnliches Klangbild und schaffen dadurch eine ungewohnte räumliche Wahrnehmung.

Weiter Programm-Highlights

Alle Produktionen werden deutsch übertitelt, live übersetzt oder eingesprochen.

Auch für Jugendliche und Kinder interessant

Keine Sorge, falls euch die oberen Programmpunkte nicht zusagen, könnt ihr dennoch am 16. und 17. Mai einen Blick ins Schauspielhaus riskieren. Gezeigt wird "Die Geschichte von der Geschichte" von Jetse Batelaan. Die Arbeiten des Niederländers sind für ihre starke Bildsprache und ihre absurde Komik berühmt.

Zusäztlich zu den neuen Theaterarbeiten gibt es auch ein Programm zum Thema Bildung und Vermittlung. Das Modellprojekt entsteht in Kooperation mit der Beauftragten für Kultur und Medien der Bundesregierung.

Das Festival in Zahlen:

  • 34 künstlerische Produktionen
  • 34 Publikumsgespräche und 4 Podiumsgespräche
  • 21 Veranstaltung im Programm des Weltfoyers
  • Künstler aus 48 Ländern
  • 17 gesprochene Sprachen

28. schauinsland-reisen Jazz Rally: Magie guten Sounds erobert Düsseldorf 28. schauinsland-reisen Jazz Rally Magie guten Sounds erobert Düsseldorf Zum Artikel »

Die Friedrich-Weinbar eröffnet: Neuer Wein in der Düsseldorfer Altstadt Die Friedrich-Weinbar eröffnet Neuer Wein in der Düsseldorfer Altstadt Zum Artikel »

Ausstellung im Kunstpalast: Düsseldorf zeigt seinen neuen Foto-Schatz Ausstellung im Kunstpalast Düsseldorf zeigt seinen neuen Foto-Schatz Zum Artikel »

Handlettering, Makramee und Fotografie: Das sind die besten Kreativ-Workshops in Düsseldorf Handlettering, Makramee und Fotografie Das sind die besten Kreativ-Workshops in Düsseldorf Zum Artikel »