Talgetöse und Feuertal in Wuppertal

Zwei Wochen, zwei Festivals

Talgetöse und Feuertal in Wuppertal: Zwei Wochen, zwei Festivals Talgetöse und Feuertal in Wuppertal: Zwei Wochen, zwei Festivals Foto: Andre Scollick

Langeweile? Müssen Wuppertaler in den kommenden Wochen garantiert nicht schieben: Gleich zwei Festivals schicken sich am 24. und 31. August an, die Stadt ordentlich durchzurütteln. Wir zeigen, was euch beim Talgetöse und dem brandheißen Feuertal-Festival erwartet.

Für jede Menge Talgetöse sorgt am Samstag, 24. August, das Independent Festival "Talgetöse", das die börse zusammen mit dem Wuppertaler Tonträgervertrieb Cargo Records veranstaltet. Mit dabei sind gleich vier namhaften Bands: Dÿse, Odd Couple, Suralin und "Nuage & Das Bassorchester", los geht's um 18 Uhr (Wokenburg 100, Wuppertal).

Insbesondere über das Kommen von "DŸSE" dürft ihr euch freuen: Nach diversen Theaterproduktionen und weltweiten Gigs mit ihrem letzten Longplayer "Das Nation" kommen die zwei Ausnahmemusiker mit einem neuen Extended Player im Butterbrotkorb für alle unterdÿsten wieder in die Stadt.  "Bonzengulasch" heißt der neue Tonträger, kommt auf 12-inch-Vinyl und hält mehr als eine Überraschung bereit.

Drei Alben haben Odd Couple bisher veröffentlicht, unzählige Konzerte und Festivals im In- und Ausland gespielt, sich Schritt für Schritt eine Fanbase erspielt. Ein Highlight unter vielen anderen: „Haste Strom, haste Licht“ – seit seinem Erscheinen auf dem Zweitwerk „Flügge“ geistert dieses Brett von einem Song durch den Äther und über die Bühnen des Landes.

Der Sound von Suralin vereint die Leichtigkeit von DIIV mit der Geradlinigkeit von "NEU!". Entfernter hat er auch etwas von „Girls Against Boys“, "Sonic Youth" und „The Jesus And Mary Chain.“

Nuage & Das Bassorchester kommen aus Bergkamen am Rande des Ruhrgebiets. Entstanden ist die Band 2014, nachdem man sich aus Kleinstadt-Langweile in einem Keller einschloss und mit einer Handvoll Songs wieder rauskam, die so klingen, wie der Keller aussah.

2016 wurden die Songs auf 200 Platten gepresst und als Album "Ästhetisch. Sympathisch. Kaputt." veröffentlicht. Danach folgten viele Konzerte in Deutschland, Österreich und den Niederlanden. Im Herbst erschienen sie auf einem neuen Album mit dem Titel "Es lohnt" bei This Charming Man Records.

Feuertal Festival am 31. August mit Svbway to Sally

Auf musikalische Zeitreise geht die börse zusammen mit dem Live Club Barmen beim 16. Feuertal Festival auf der Waldbühne Hardt am Samstag, 31. August. Zum mittelalterlichen Reigen laden Bands wie Subway To Sally, Feuerschwanz, Mr. Hurley & die Pulveraffen, Unzucht, Mr. Irish Bastard und Haggefugg.

Die Veranstalter gehen damit nicht nur programmatisch, sondern auch vom Zeitraum her wieder "back to the roots". Trotz der eintägigen Veranstaltung wird der Campingplatz drei Tage lang geöffnet sein. Neben dem bereits traditionellen Mittelaltermarkt gibt es am Freitagabend bereits ein Warm Up-Programm im Freibad.

Feuertal Festival (image/jpeg)

Vom Rock am Ring bis zu Parookaville Unsere Festival-Highlights 2019 109 Fotos

Planung für 2020 beginnt: So war das "Green Juice Festival" in Bonn Planung für 2020 beginnt So war das "Green Juice Festival" in Bonn Zum Artikel »

17 Tage mit fettem Programm: Das Zeltfestival geht in die nächste Runde 17 Tage mit fettem Programm Das Zeltfestival geht in die nächste Runde Zum Artikel »