Tolle Stimmung im RennbahnPark

Hell & Dunkel-Festival: 5.000 Besucher trotzten dem Regen

Tolle Stimmung im RennbahnPark: Hell & Dunkel-Festival: 5.000 Besucher trotzten dem Regen Tolle Stimmung im RennbahnPark: Hell & Dunkel-Festival: 5.000 Besucher trotzten dem Regen Foto: TONIGHT.de/Jan van Thoor
Von |

Hell & Dunkel 5 Jahre | Samstag, 7. September 2013 Hell & Dunkel 5 Jahre | Samstag, 7. September 2013 Hell & Dunkel 5 Jahre | Samstag, 7. September 2013 Hell & Dunkel 5 Jahre // Sa 07.09.13 RennbahnPark 165 Fotos Es gibt Schönwetter-Festivalbesucher. Aber auch solche, die klitschnass und in Gummistiefeln so richtig feiern können – und wollen. Letztere strömten am vergangenen Samstag zur großen Geburtstags-Ausgabe des "Hell & Dunkel"-Festivals in den Neusser RennbahnPark.

"Die Stimmung? Um es mit zwei Worten zu sagen: richtig fett!"

Mike Kucksdorf, Veranstalter und Mitgründer der Kunstgeschwister, ist mehr als zufrieden: „Es war ein toller Geburtstag. Die Stimmung? Um es mit zwei Worten zu sagen: richtig fett! Aufgrund des Regens kamen vor allem die Menschen, die wirklich Bock hatten zu feiern und auch Festival-erprobt sind.“ Im Vergleich zum Vorjahr wurde die Festivalfläche auf dem weitläufigen Gelände für das fünfte Jubiläum deutlich reduziert – so kam vor den beiden liebevoll dekorierten Bühnen noch mehr Stimmung auf.

Rund 5.000 Besucher feierten hier gemeinsam zu den elektronischen Sounds von Acts wie Wareika, Clockwork, Tania Volcano und Marek Hemmann. Einige kamen dafür sogar aus Holland angereist – die ganz besonders familiäre Atmosphäre hat sich auch im Nachbarland herumgesprochen. Konfetti-Regen, Nebelmaschine und Seifenblasen sorgten für den Rest und trösteten über den grauen Himmel hinweg.

Nächstes "Hell & Dunkel"-Festival wieder im RennbahnPark

Hell & Dunkel Open Air 2012 | Sonntag, 2. September 2012 Hell & Dunkel Open Air 2012 | Sonntag, 2. September 2012 Hell & Dunkel Open Air 2012 | Sonntag, 2. September 2012 Hell & Dunkel Open Air 2012 // So 02.09.12 RennbahnPark 175 Fotos Theresa B. aus Düsseldorf war ebenfalls von der tollen Stimmung angetan: „Es war unmöglich, bei der Musik nicht zu tanzen. Stillstehen ging einfach nicht.“ Wer dennoch eine Pause brauchte, ruhte sich im Gras aus oder machte es sich im aufgeschütteten Sand mit einem Frozen Yogurt bequem. Ganz nach dem Motto „Wenn die Musik stimmt, ist das Wetter ganz egal“ wurde unter freiem Himmel bis spät abends getanzt – danach ging es drinnen bei der Aftershow-Party im 102 Club weiter. Mike Kucksdorf ist sicher: „Wir werden auch im nächsten Jahr wieder im RennbahnPark feiern. Ganz klar!“