Coq au Vin, Kabeljau und "Schwarzwälder Kirschtorte"

Zur "tour de menu" im Nöthel’s

Coq au Vin, Kabeljau und "Schwarzwälder Kirschtorte": Zur "tour de menu" im Nöthel’s Coq au Vin, Kabeljau und "Schwarzwälder Kirschtorte": Zur "tour de menu" im Nöthel’s Foto: TONIGHT.de/Vassilios Katsogridakis, Noethels

Im schönen, urigen Düsseldorfer Stadtteil Lörick verbirgt sich unweit des Rheins auf der Bonifatiusstraße seit einem Jahr das Restaurant Nöthel‘s, das nach 27 Jahren das Hummer-Stübchen abgelöst hat. Wir haben es diese Woche im Rahmen der „tour de menu“ getestet und waren – so viel sei vorab verraten - mehr als begeistert!

Manchmal muss man eben einen Neustart wagen. Denn mit einem neuen Konzept wollten Sibylle und Peter Nöthel das lange Kapitel der Sterne-Gastronomie im Dezember 2012 abschließen und eröffneten im März vergangenen Jahres am selben Ort ein neues Restaurant. Das Hummer-Stübchen samt Sterne-Gastronomie entsprach laut ihrer Ansicht nicht mehr dem Zeitgeist. Was voll und ganz dem Zeitgeist entsprach, obwohl schon fast zeitlos, war das 4-Gänge-Menü zur „Tour de Menu“ und die passende Weinbegleitung.

Unser erster Eindruck: Ein netter Empfang von einem sehr freundlichen Personal samt persönlicher Begrüßung der Gastgeberin Sibylle Nöthel – übrigens bei jedem Gast. Und auch wenn das Nöthel’s linksrheinisch und etwas versteckt liegt, ist dort immer was los. In unserem Fall war es an einem Montagabend komplett ausgebucht. Vor dem Besuch also unbedingt reservieren!

Brot Nöthelsjpg (image/jpeg) Der Inhalt braucht sich ganz und gar nicht zu verstecken 

Vor dem Essen wird eine Brotauswahl in einer hübschen Papiertüte gereicht. Dabei braucht sich der Inhalt ganz und gar nicht zu verstecken. Denn mit etwas Butter, Salz und einem Aperitif wie „Nöthel Spezial“ (Holunderlikör, Champagner, Basilikum, Himbeere) kann das Menü beginnen. Doch Vorsicht! Nicht zu viel Brot vorab naschen, denn die vier Gänge haben es in sich.

Zusammengestellt und zubereitet von Koch Peter Nöthel beginnt die Reise in Italien und Scheiben von rosa Kalbshüfte mit Thunfisch und Kapern. Sehr lecker und für eine Vorspeise auch recht üppig portioniert. Dazu ein fruchtiger Weißwein und der erste Gang lässt keine Wünsche offen.

Erste Sättigungserscheinungen zur Halbzeit

peter nöthel (image/jpeg) Peter Nöthel hat ein tolles Menü für die "tour de menu" zusammengestellt. Hier noch ein altes Foto vom Hummer-Stübchen. Es folgt Kabeljau in japanischer Consommé mit Dim Sum, Pak Choi und Karotte – gut gewürzt, leicht pikant und genau wie der erste Gang: sehr lecker! Dazu passt ein etwas trockenerer Weißwein. So manch ein Gast wird hier schon erste Sättigungserscheinungen bekommen, dabei ist gerade mal Halbzeit!

Der Hauptgang besteht aus Coq au Vin (oder wie Till Schweiger sagen würden „Kokowääh“) mit Perlzwiebeln, Champignons und Tiroler Speck. Da passt alles zusammen. Von der zarten Hahn-Keule, über die leckeren Beilagen bis hin zur Sauce. Dazu noch ein Glas trockenen Rotwein. Perfekt!

15 Jahre "tour de menu" mit vielen Specials: Schlemmen bei der "tour de menu 2014" 15 Jahre "tour de menu" mit vielen Specials Schlemmen bei der "tour de menu 2014" Zum Artikel » Sollte jemand nach diesen drei Gänge noch nicht satt sein – was wir für unwahrscheinlich halten - dann wird die Vorfreude auf den Nachtisch nicht enttäuscht. Peter Nöthels Interpretation von „Schwarzwälder Kirschtorte“ ist der krönende Abschluss für ein perfektes Menü. Die Kombination aus heißem Schokokuchen und eiskalter Vanillesauce ist ein Traum! Pappsatt und begeistert über das leckere Menü, können wir es mit bestem Gewissen (39,90 Euro ohne Getränke) weiterempfehlen. Wir kommen bestimmt wieder, denn der erste Besuch hat uns sehr überzeugt.

Infos: NÖTHEL'S, Bonifatiusstraße 35,40547 Düsseldorf

Kontakt: Telefon 0211 / 59 44 02, Email: info@noethels.de, Homepage: www.noethels.de

Öffnungszeiten: Mo. bis Mi.; Fr. 12 bis 14 Uhr und 18.30 bis 22 Uhr, Sa. 18.30 bis 22 Uhr Donnerstag & Sonntag Ruhetag. Im Dezember, sowie bei großen Messen bleibt das NÖTHEL‘S am Donnerstagabend geöffnet.