Dit on Dat

Kleine Karte, ausgefallene Gerichte

Dit on Dat: Kleine Karte, ausgefallene Gerichte Dit on Dat: Kleine Karte, ausgefallene Gerichte Foto: Andreas Endermann
Von |

Ein neues Restaurant lockt in die Innenstadt: Galal El-Scherif und Adrian Munoz haben das Dit on Dat eröffnet.

Im Januar arbeiteten Galal El-Sherif – in Düsseldorf besser bekannt als ‚'Galli' – und Adrian Munoz gemeinsam im Restaurant Primitivo in Pempelfort: Galli als Teilinhaber, Adrian war für den Service zuständig: "Dann schlug mir Galli relativ spontan vor, einen neuen, eigenen Laden aufzumachen", erinnert sich Adrian Munoz. Lange fackelten die beiden nicht, uschten sich ein Lokal und setzten ihre spontane Idee um: Seit Mai führen die beiden an der Gerresheimer Straße das kleine Restaurant Dit on Dat, das schon nach wenigen Wochen sehr beliebt gewesen ist bei Gästen.

Statt auf eine große, voll gepackte Karte mit asiatischen und deutschen und italienischen und spanischen Gerichten, setzen die beiden Gastronomen auf kleines, übersichtliches Menü. „Wir haben uns bewusst dafür entschieden, weil wir alle Zutaten frisch vom Händler holen", sagt Galli. Neben ausgefallenen Vorspeisen wie "Softshell Crab (Butterkrebs) mit Limonen-Mayonnaise" oder "Gebratene Merguez (eine scharf gewürzte Hackfleisch-Bratwurst aus der maghrebinischen Küche) mit Oktopus und Grill-Paprika" stehen außerdem vier Hauptgerichte zur Wahl: "Qualität statt Quantität", sagt Munoz.

kalt.weiss.trocken. in Duisburg: Vom Weinhandel zum Szenetreff kalt.weiss.trocken. in Duisburg Vom Weinhandel zum Szenetreff Zum Artikel »

Langeweile wird auf der Speisekarte bei Dit on Dat trotzdem nicht aufkommen. Saisonale Zutaten sollen Abwechslung in die Küche bringen, meint Munos, der auch im neuen Restaurant für den Service zuständig ist. "Einige Klassiker werden natürlich immer bleiben. Aktuell haben wir viele Fischgerichte, wenn es Richtung Winter geht, werden wir mehr Fleisch anbieten."

Die Wurzeln der beiden Gastronomen finden die Gäste auch wieder im Menü: Adrian Munoz ist Spanier und hat diese Einflüsse vor allem in die Weinkarte eingebracht, Galli ist Halb-Ägypter: "Meine Mutter kommt aus Koblenz am Rhein, mein Vater aus Kairo am Nil", scherzt der 48-Jährige. So finden sich zum Beispiel "Seeteufelmedaillons auf ägyptischem Fuhl (die Basis sind Saubohnen) mit Cumin“. "In Ägypten isst man es traditionell mit Ei in Fladenbrot", erklärt Galli.

Von Pasta bis Burrito, von Duisburg bis Hagen: Diese Food-Spots im Ruhrgebiet müsst ihr besuchen Von Pasta bis Burrito, von Duisburg bis Hagen Diese Food-Spots im Ruhrgebiet müsst ihr besuchen Zum Artikel »

Bei der Einrichtung des Lokals haben sich die beiden Freunde an einem rustikalen Stil orientiert. Rund 30 Gäste finden in dem überschaubaren Laden maximal Platz. Hinzu kommen bei sommerlichen Temperaturen die Tische vor dem Restaurant. Vom Vorgängerladen Dr. Kosch hat das Dit on Dat die offene Küche – gerne auch Chefstable genannt – übernommen: "Das Konzept ist die Zukunft der Küche. Für die Kunden ist es doch auch super interessant zu sehen, wie ihr Essen zubereitet wird", meint Munoz.

Generell ist den beiden Restaurantbesitzern die Kundennähe sehr wichtig. Sie verstehen sich als Gastgeber und wollen den Leuten einen schönen Abend bereiten. "Außerdem möchte man ja auch wissen – wer sind die Menschen eigentlich, die bei dir essen gehen."

Dit on Dat Gerresheimer Straße 12, geöffnet Montag bis Samstag,18 bis 24 Uhr, die Küche ist bis 22.30 Uhr geöffnet. Kontakt unter der Rufnummer 0211 94197510

The Paris Club, Aloha Poke oder Cali Eats: Die spannendsten Restaurant-Neueröffnungen in Düsseldorf The Paris Club, Aloha Poke oder Cali Eats Die spannendsten Restaurant-Neueröffnungen in Düsseldorf Zum Artikel »

Quelle: RP