Ein Kommentar zum Veggie-Trend

Die besten veganen und vegetarischen Restaurants in Düsseldorf

Ein Kommentar zum Veggie-Trend: Die besten veganen und vegetarischen Restaurants in Düsseldorf Ein Kommentar zum Veggie-Trend: Die besten veganen und vegetarischen Restaurants in Düsseldorf Foto: Sandra Skrzynska

Rein vegetarische Restaurants sprießen im Moment wie Pilze aus dem Boden. Und auch nach vegetarischen und veganen Kochbüchern müsst ihr nicht mehr lange suchen, denn sie stehen ganz vorne in den Regalen der Buchläden. Jeder hat eins, jeder schreibt eins – sogar Tim Mälzer (dessen Restaurant "Bullerei" heißt und ist in einem alten Schlachthof ist). Klare Sache: Veggie ist IN! Doch was ist dran am Trend? Der Frage stellt sich TONIGHT.de-Nicht-Veganerin Kristina Ulbricht.

Veganice Halloweenparty | Freitag, 31. Oktober 2014 Veganice Halloweenparty // Fr 31.10.14 SVG Weissenberg Mehr Infos »

Jedes Rind pupst rund 20 Mal am Tag (geschätzter Wert), dabei stößt es 235 Liter Methangas aus (realer Wert). Das schadet der Umwelt. Wenn jeder weniger Fleisch essen würde, gäbe es weniger Rinder. Also auch weniger Methangas in der Luft und der Umwelt wäre geholfen. Klingt logisch, oder? Die Welt retten könnte ja so leicht sein, würde Steak nur nicht so gut schmecken.

"Live and let live" in Neuss: Erster Dokumentarfilm über Veganismus kommt ins Oki Dokie "Live and let live" in Neuss Erster Dokumentarfilm über Veganismus kommt ins Oki Dokie Zum Artikel »

Mal von der weitverbreiteten Kuh-Pups-Logik abgesehen, gibt es viele gute Gründe, um sich vegetarisch oder sogar vegan zu ernähren. Ob der Umwelt zur Liebe, für die Tiere oder wegen dem bösen Cholesterin - alles sehr gute Gründe. Ihr seid trotzdem noch nicht überzeugt vom Trend? Dann probiert mal den Schokokuchen im sattgrün!

Satt durch Grünzeug: Vegane und vegetarische Restaurants in Düsseldorf

Jetzt mal ehrlich, ein Food-Trend sollte vor allem eins sein: lecker! Gut, dass es immer mehr Restaurants gibt, die zeigen was Veggie so alles kann. Hier ein paar Tipps, wo ihr in Düsseldorf auf den Geschmack kommen könntet. Da wäre das bereits erwähnte "Sattgrün" mit drei Filialen in Flingern, im Hafen und in der Innenstadt. Auf der Karte stehen so exotische Gerichte wie Sojagulasch – nichts für jeden. Aber mit klassisch, leckerem Ratatouille und Penne (um die 9 Euro) kann ich mich gut anfreunden.

Ein weiteres Highlight ist das "Amano Verde" im Radisson Blu Hotel im Hafen! Die Hotelküche hat ihr Sortiment komplett auf vegane, vegetarische, gluten- und laktosefreie Ernährung umgestellt. Wer sich vom Können der Küchencrew überzeugen möchte, kann dies am besten während der "Tour de menu gusto". Hier gibt’s zum Beispiel vegane Riesengarnelen mit cremigem Mangorisotto oder Plätzchen von der Paprikapolenta (um die 16 Euro). Yummy!

Auch die Fast-Food-Fans unter euch kommen hier nicht zu kurz! In Flingern gibt es Burger, Pasta und Co. – rein vegetarisch natürlich. Bei "Schnell Veg" auf der Brunnenstraße werden fleisch-freie Burger mit vielen frischen Zutaten gezaubert, dazu gibt es natürlich Pommes (um die 10 Euro). Abends kann man dann in der Bar noch ein Glässchen Wein oder ein Bier genießen.

Veggie ist gut für die Umwelt, Tiere und mich. Also das ist doch mal ein Trend, der mir schmeckt. Bin ich voll dabei – so einmal die Woche zumindest. Apropos Mittagspause … ich bin dann mal kurz die Welt retten.