In Derendorf sind die Burger los

Grindhouse Homemade Burgers – TONIGHT.de hat den Test gemacht

In Derendorf sind die Burger los: Grindhouse Homemade Burgers – TONIGHT.de hat den Test gemacht In Derendorf sind die Burger los: Grindhouse Homemade Burgers – TONIGHT.de hat den Test gemacht Foto: TONIGHT.de/Joshua Sammer

Der Trend der Saison sind eindeutig hochwertige Buletten. Mehrere Gastronomen konkurrieren aktuell in Düsseldorf darum, wer das beste Hack zwischen zwei Brötchenhälften drapiert: Das Richie'n Rose in Unterbilk, das Stier Royal in Friedrichstadt, das What's Beef an der Immermannstraße und in Golzheim, die Beef Brothers in der Altstadt, Hans im Glück, Bob & Mary im Medienhafen, Space Burger (Altstadt und Derendorf), Butch Becker in der Innenstadt und Grindhouse Homemade Burgers in Derendorf.

Wir haben die Location in Derendorf getestet und eins vorweg: Die Burger-Kreationen sind einfach WOW!

TONIGHT.de macht den Test Grindhouse Homemade Burgers Derendorf 66 Fotos

Hier kommt Dry Aged Beef zwischen die Burger-Buns

Der ehemalige Portugiese an der Bankstraße in Derendorf hat seit vergangenem Jahr ein neues Gesicht: "Grindhouse Homemade Burgers" laden zum erstklassigen Burger-Genuss. Auf den Tisch kommen unter anderem klassische Burger mit luftgetrocknetem Dry Aged Beef (vier Wochen trocken gereift), verschiedene Entrecôte-Gourmet-Burger mit Special Dry Aged Entrecôte Beef, hausgemachte Mayos und Saucen, Süßkartoffel-Pommes und frische Salate.

Keept it simple

"Unser Motto lautet 'keept it simple' – einfach und auf den Punkt. Die Burger und das gute Fleisch stehen bei uns im Fokus", beschreibt Restaurantleiter Marko Domazet. Zusammen mit zwei Freunden hat sich der 27-jährige Grill-Fan im Sommer 2014 einen Traum erfüllt. "Während meines BWL-Studiums habe ich mehrere Monate in London verbracht und dort die Burger-Landschaft kennen und lieben gelernt", so Marko. "Nachdem meine Jungs, Chris und Ante, mich in London besucht hatten, waren wir drei Feuer und Flamme und aus einer Idee wurde ein Businessplan und aus dem Businessplan wurde 'Grindhouse Homemade Burgers'".

TONIGHT.de testet "Hans im Glück": Vielfältige Burgerkreationen und leckere Schorlen TONIGHT.de testet "Hans im Glück" Vielfältige Burgerkreationen und leckere Schorlen Zum Artikel » Im Medienhafen sind die Burger los: "Bob & Mary" - knackig, frisch und saftig Im Medienhafen sind die Burger los "Bob & Mary" - knackig, frisch und saftig Zum Artikel » TONIGHT testet Düsseldorfs Burger: Für Fleisch-Fans & Vegetarier: "Stier Royal" in Friedrichstadt TONIGHT testet Düsseldorfs Burger Für Fleisch-Fans & Vegetarier: "Stier Royal" in Friedrichstadt Zum Artikel »

Das Grindhouse besticht durch modernes Ambiente, coole Musik, lockeres Personal, ausgefallene Burger-Kreationen und regionale Produkte. Stylische Glühbirnen hängen an Textilkabeln von der Decke, Schwarz-Weiß-Fotografien schmücken die Wände, die Burger werden auf Schieferplatten serviert und die Pommes kommen in kleinen Blecheimern auf den Tisch – Grindhouse ist locker, einfach aber keineswegs eine normale Fastfood-Bude. Das Fleisch kommt von Bauern aus der Region, die Brötchen ("Buns") kommen frisch vom Düsseldorfer Bäcker Hinkel und die Burger, ob klassisch oder innovativ, sind perfekt gebraten, saftig und schmackhaft.

Unsere Burger-Auswahl:

Smokey BBQ: 180 g Pattie aus luftgetrocknetem Dry Aged Beef, Tomate, Romanasalat, karamellisierte Zwiebeln, Cheddar, smokey Bacon, BBQ Sauce - 7,90 Euro.

Chili Cheese Porn: 180 g Pattie aus special Dry Aged Entrecôte, Tomate, Romanasalat, Chili Zwiebeln, Jalapenos, Double Cheddarm Sweet Chili Mayo, Extra hot Sauce und Black Buns - 11,90 Euro.

Dazu gab's "Super crispy Onion Rings" (4,50 Euro), "Sweet Potato Fries" (3,90 Euro) und die Grindhouse-Mayo-Kreationen (3 Euro) – das klingt nicht nur perfekt, sondern hat auch "burgermäßig-geil" geschmeckt.

Burger (image/jpeg)

Was unterscheidet Grindhouse Homemade Burgers von anderen Burger-Länden in Düsseldorf?

"Wir sind in Düsseldorf der einzige Burger-Laden der Dry Aged Fleisch anbietet", so Marko Domazet, der schon beim Gedanken an gutes Fleisch hungrig wird. Das trocken gereifte Fleisch überzeugt durch einen besonderen und einzigartige Geschmack – es zergeht auf der Zunge. "Außerdem sind wir ein Full-Service-Restaurant und bei uns haben die Kunden die Möglichkeit, sich für 9,90 Euro einen Burger ihrer Wahl zusammenzustellen", sagt Marko. Bei Grindhouse Homemade Burger müsse der Kunde keine Kompromisse eingehen: "Hier soll jeder das essen, worauf er wirklich Bock hat", betont der Restaurantinhaber.

Unser persönliches Fazit:

Unbedingt hingehen, von der Atmosphäre beeindrucken lassen und euch den Bauch vollschlagen – diese Burger haben es verdient, genossen zu werden!