Güzel sin

Türkische Tapas in Friedrichstadt

Güzel sin: Türkische Tapas in Friedrichstadt Güzel sin: Türkische Tapas in Friedrichstadt Foto: Andreas Endermann

Als das türkische Restaurant "Güzel Voyage" in Unterbilk schloss, waren viele aus dem Stadtteil enttäuscht. Doch nun gibt es quasi eine Fortsetzung: Denn Sinan Davulcu hat in Friedrichstadt das "Güzel sin" eröffnet. Wie früher gibt es auch den beliebten Vorspeisenteller.

Fast 30 Jahre lang war das türkische Restaurant „Güzel Voyage“ (deutsch: „Schöne Reise“) ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt in Unterbilk. Seit vor zwei Jahren der Mietvertrag auslief und Sinan Davulcu und seine Mutter das Lokal geschlossen hatten, mussten viele Düsseldorfer auf ihr Lieblingsrestaurant verzichten. Inzwischen geht die Reise weiter, denn Sinan vom Güzel, wie sich der 32-Jährige am liebsten nennt, hat in Friedrichstadt den Nachfolger, das „Güzel Sin“ (deutsch: „Du bist schön“) eröffnet.

Günstig essen in Düsseldorf: Die besten Gastro-Tipps für Studenten Günstig essen in Düsseldorf Die besten Gastro-Tipps für Studenten Zum Artikel »

Geplant sei eine Neueröffnung eigentlich nicht gewesen, so Sinan, aber als ihm ehemalige Gäste erzählten, dass das Ladenlokal in der Keplerstraße frei würde, habe er zugegriffen: „Das Viertel passt gut, hier sind auch abends immer viele Leute unterwegs.“ Zudem ist er in der Gastronomie sozusagen aufgewachsen, hat als Schüler häufig nachmittags im Lokal seiner Eltern gesessen und Hausaufgaben gemacht: „Später musste ich dann mithelfen, sowohl im Service als auch in der Küche.“ Und irgendwann habe ihm die Arbeit dann auch Spaß gemacht.

Inzwischen hat er also sein eigenes Restaurant. Auf rund 55 Quadratmetern finden etwa 40 Gäste Platz, draußen bei schönem Wetter 20 weitere. Auf den ersten Blick erinnert der Gastraum an das frühere Unterbilker Lokal, denn Tische und Stühle sind die gleichen geblieben. Viele ehemalige Stammkunden sind ihm nach Friedrichstadt gefolgt, neue hinzugekommen.

Das liegt sicher, neben der lockeren und entspannten Atmosphäre und an netten Kleinigkeiten, wie etwa vorgekühlten Biergläsern, an der guten Küche. Für diese ist nach wie vor seine Mutter zuständig. Die Karte ist – noch – etwas kleiner als früher, soll aber nach und nach, je nach Bedarf, erweitert werden. „Unseren ,berühmten’ gemischten Vorspeisenteller bieten wir natürlich auch wieder an“, so der 32-Jährige.

Öffnungszeiten Mo-Sa 18-1 Uhr

Stahlwerk, Parkhotel oder "Die Ente": Top-Adressen für Gänseessen in Düsseldorf Stahlwerk, Parkhotel oder "Die Ente" Top-Adressen für Gänseessen in Düsseldorf Zum Artikel »

Restaurant Qomo im Rheinturm: Sushi mit Blick auf den Rheinbogen Restaurant Qomo im Rheinturm Sushi mit Blick auf den Rheinbogen Zum Artikel »

Zum Frühstück in Gedanken nach Tokyo: Japanische Bäckerei "Bakery My Heart" in Düsseldorf Zum Frühstück in Gedanken nach Tokyo Japanische Bäckerei "Bakery My Heart" in Düsseldorf Zum Artikel »

Ran an die Wurst!: Unsere liebsten Currywurst-Buden in Düsseldorf Ran an die Wurst! Unsere liebsten Currywurst-Buden in Düsseldorf Zum Artikel »

Quelle: RP