Guide Michelin kürt Restaurants

Düsseldorf hat einen neuen Stern

Guide Michelin kürt Restaurants: Düsseldorf hat einen neuen Stern Guide Michelin kürt Restaurants: Düsseldorf hat einen neuen Stern Foto: Hans-Jürgen Bauer
Von |

Düsseldorf ist in kulinarischer Hinsicht verwöhnt, und das wird auch weiter so bleiben. Am Donnerstag stellte der "Guide Michelin" seine neuen Bewertungen vor und auch in Düsseldorf gibt es einen neuen Stern.

Das "Agata's" in der Münsterstraße gehört zu den neuen kulinarischen Hotspots der Landeshauptstadt. Und das nach nur einem Jahr des Bestehens.

Im vergangenen Jahr hat sich Agata Reul mit dem Restaurant, das ihren Namen trägt, einen Traum erfüllt. "Es war ein langer Weg", sagte sie bei der offiziellen Eröffnung des Lokals in der Münsterstraße.

Hell, gemütlich, modern ist das Ambiente. Was zuvor eine leicht schmuddelige Derendorfer Eckkneipe war, ist nun also ein Gourmet-Tempel. Kein Stein ist auf dem anderen geblieben, die Wände wurden neu verputzt, Holzböden verlegt, die Möbel extra angefertigt. Mit viel Liebe hat die gelernte Köchin ihr erstes Restaurant inszeniert. Edel natürlich, aber ohne aufgesetztes Chi-Chi.

Küchenchef Jörg Wissmann sammelte jahrelang multikulturelle Erfahrungen. Ihm zur Seite steht ein weiterer Koch, der lange Zeit auf Hawaii lebte. Gemeinsam interpretieren sie Bewährtes neu, wobei sie ihr Wissen, das sie in vielen Top-Locations angesammelt haben, mit einfließen lassen. Eine Mischung, die den Michelin-Testern offenbar schmeckte. Für das Team um Agata Reul kam die Bewertung allerdings überraschend.

"Natürlich haben die Jungs in der Küche ein bisschen darauf gehofft, doch wirklich daran geglaubt hat niemand", sagt Agata Reul. Sie war beim Putzen, als sie die Nachricht bekam.

Agata's - Düsseldorf Restaurant Agata's Mehr Infos » "Für uns ist das natürlich eine große Freude und vor allem eine Bestätigung der vielen Arbeit, die wir im vergangenen Jahr mit dem Restaurant gehabt haben. Ein bisschen fühle ich mich als wäre Weihnachten in diesem Jahr bereits im November." Reul will weitermachen wie bisher und vertraut darauf, dass auch die Gäste ihre Küche weiterhin goutieren.

Dass es die Spitzengastronomie auch in Düsseldorf nicht immer leicht hat, heutzutage zeigt auch das Beispiel des "Monkey's West": Hier sind die Betreiber im Jahr nach der Verleihung des Sterns gescheitert. Betreiber Benni Achenbach sagte damals: "Ich bin Betriebswirt, und wenn ich auf die Zahlen schaue, dann weiß ich, dass das so nicht geht.

Auf den Stern zu verzichten hat auch Peter Nöthel vor wenigen Monaten vorgemacht: Der Küchenchef, der über 20 Jahre mit seinem Hummer-Stübchen zwei Sterne hatte, verzichtete Anfang des Jahres auf diese Lorbeeren, baute das Hummer-Stübchen um, machte das Nöthels's daraus – um den Stress und dem Druck der Sterne-Küche hinter sich zu lassen.

Trotzdem führt auch im neuen Michelin die Landeshauptstadt mit acht Sterne-Restaurants die NRW-Sterne-Liste an– dicht gefolgt von Köln.

Quelle: RP