"Homemade - we eat fine" in Bilk

Ganz normale Cupcakes? Von wegen.

"Homemade - we eat fine" in Bilk: Ganz normale Cupcakes? Von wegen. "Homemade - we eat fine" in Bilk: Ganz normale Cupcakes? Von wegen. Foto: TONIGHT.de/Joshua Sammer

Die Cupcake-Bäckerin der die Stars vertrauen: Sonja Andishmand betreibt zusammen mit ihrer Familie das kleine Café "Homemade - we eat fine" in Düsseldorf Bilk und hat bereits zahlreiche Stars mit ihren bunt verzierten Cupcakes glücklich gestimmt. Doch wie kam es eigentlich dazu...?

"Homemade – We Eat Fine" heißt das schnuckelige Ladenlokal an der Bilker Allee 209. Ein Familienunternehmen: Sonja Andishmand und ihre Mutter Shalla stehen täglich in der kleinen Backstube und verzieren Cupcakes mit süßen Frostings, backen Cheescakes und kreieren neue Torten-Rezepte. Auf rund 40 Quadratmetern haben sich die beiden ihr "eigenea kleines Wohnzimmer" in Bilk eingerichtet. "Hier fühlen wir uns wohl – fast wie Zuhause", beschreibt Sonja Andishmand und blickt zufrieden durch ihr kleines Cupcake-Reich. Sonja steht jeden Tag selbst hinter der Theke und schätzt den Kontakt zu ihren Kunden: "So kommen ich immer wieder mit unseren Gästen in Kontakt und das liebe ich. Hier läuft ich meine eigene Playlist, ich genieße jeden Tag und bin unglaublich froh, wie sich mein Leben bisher entwickelt hat."

Cupackes made in Düsseldorf Bilk "Homemade - we eat fine" – hier fühlt man sich wohl 54 Fotos

Sonja Andishmand ist gelernte Hotelfachfrau, Konditorin und Musik-Bookerin. Ihre Konditoren-Ausbildung absolvierte die gebürtige Kölnerin in Brooklyn: "Verrückte Geschichte, ich weiß, aber als ich beruftlich in New York und Brooklyn unterwegs war, musste ich mir Geld dazuverdienen und jobbte in verschiedenen Cafés und Bäckereien. Irgendwann wurde mir dann ein Ausbildungsplatz angeboten - da konnte ich nicht nein sagen." Nachdem sie ihre Ausbilung abgeschlossen hatte, zog es Sonja aber doch wieder nach Deutschland – um eine Ausbilung und ganz viele Rezepte reicher.

Hotelfachfrau, Musik-Bookerin und Konditorin

Zurück in Deutschland ging's im Musik-Business weiter und zusammen mit ihrer Mutter gründete sie ein Catering-Unternehmen. Mit ihrer Kölner Agentur "Best" vermittelt sie DJs und Sänger, organisiert Veranstaltungen und sorgte ab sofort auch fürs Catering. Dabei hat sie die Herstellung der individuell gestalteten Kalorienbomben in den vergangenen Jahren verfeinert. "Das ist mehr Design als Backen", sagt sie. "2014 durfte ich sogar 200 unterschiedliche Cupcakes für Beyoncé backen." Da der Laden in Bilk noch nicht existierte wurde Zuhause im Akkord gebacken. Mit dem Schnellzug Thalys und einer Box mit 200 Cupcakes im Gepäck ging's nach Paris. Ihr Ziel war das Stade de France, wo Beyoncé mit Ehemann Jay-Z ein Konzert vor 75.000 Zuschauern gab und damit ihre Europatour abschloss.

Im August 2014 war es dann aber endlich soweit: Das Café an der Bilker Allee 209 wurde eröffnet. "Anfangs nutzen wir die Räumlichkeiten nur zum Backen, doch schnell richteten wir im vorderen Bereich das kleine Café ein", beschreibt die Ladeninhaberin. Angeboten werden bunte Cupcakes, Kuchen und gesunde Salate. Von Dienstag bis Sonntag steht Sonja Andishmand im Laden – die Cupcake-Bäckerin, der die Stars vertrauen.

Isabella Glutenfreie Pâtisserie: Törtchen-Wunderland in Oberkassel Isabella Glutenfreie Pâtisserie Törtchen-Wunderland in Oberkassel Zum Artikel »