Corona-Initiative zur Rettung der kulinarischen Vielfalt in Düsseldorf

Mit #kunstfutter die lokalen Gastronomen unterstützen

Corona-Initiative zur Rettung der kulinarischen Vielfalt in Düsseldorf: Mit #kunstfutter die lokalen Gastronomen unterstützen Corona-Initiative zur Rettung der kulinarischen Vielfalt in Düsseldorf: Mit #kunstfutter die lokalen Gastronomen unterstützen Foto: Uwe Erensmann @uepress

Mit #kunstfutter startet die Werbeagentur "FanFactory" eine Initiative zur Rettung der kulinarischen Vielfalt in Düsseldorf und möchte die Gastronomen der NRW-Landeshauptstadt unterstützen.

Die Maßnahmen rund um Corona haben die Gastronomiebranche besonders hart getroffen, denn die aktuelle Situation lässt kein Brunch, kein Lunch, kein Dinner und auch keinen Absacker mehr zu. Nicht heute, nicht morgen - und auch nicht übermorgen. Wann die Restaurants, Cafés, Bars und Clubs wieder öffnen dürfen, ist noch unklar.

Grund genug für die Kreativ-Agentur FanFactory GmbH, hier Abhilfe zu schaffen: Inhaberin und "Düsseldorfer Mädsche" Jeannine Halene möchte ihre Lieblingsgastronomen dabei unterstützen, diese Durststrecke zu überleben.

Wie? Mit der von ihr und Partnern ins Leben gerufenen Aktion #kunstfutter – einer Corona-Initiative zur Rettung der kulinarischen Vielfalt in Düsseldorf. "Experten sind sich sicher, dass es auch nach der Wiedereröffnung der Lokale eine lange Durststrecke geben wird, bis der Umsatz wieder stabil ist. Solange müssen wir solidarisch handeln", betont Jeannine Halene.

Ein Samstag in Zeiten von Corona in Düsseldorf: Sehnsucht nach einem positiven Lebensgefühl Ein Samstag in Zeiten von Corona in Düsseldorf Sehnsucht nach einem positiven Lebensgefühl Zum Artikel »

Die Kommunikationsexpertin hat deshalb ihre Grafik-Designer sowie bekannte Düsseldorfer Künstler ins Boot geholt, die Häppchen, das Menü, den Wein, das Flair, das Ambiente, die Macher, den Spirit und die Stimmung aufs Papier zu servieren... Und zwar solange, bis alle Stühle wieder gefüllt sind. Es heißt nicht umsonst, dass das Auge mit isst. Der international erfolgreich agierende Graffitikünstler Max Wiedemann hat seine Unterstützung bereits zugesagt.

Mit Kunst eure Lieblingsgastronomie unterstützen

Auf der Plattform www.kunstfutter.net gibt es ab Freitag, den 1. Mai 2020 Zeichnungen, Fotografien, Collagen, Illustrationen und Grafiken zum Thema Düsseldorf und der kulinarischen Vielfalt der Stadt als Kunstdrucke zu kaufen. Während des Bestellprozesses wählt ihr eure Lieblings-Gastronomie aus und unterstützt sie somit direkt. Der Erlös der Verkäufe wird dann jeweils an die registrierten Düsseldorfer Gastronomen gespendet.

Von Anfang an mit dabei sind u.a. Top-Gastronomen wie Sternekoch Anton Pahl vom "Setzkasten" im "Zurheide Feine Kost im Crown", Giuseppe Saitta von der „Piazza Saitta“ in Oberkassel, Tobias Eroglu, Inhaber von „Williams Bar & Kitchen“, „Beuys Bar“ und „LiQ Bar“, sowie Jennifer Hülsmann von der „Brasserie Hülsmann“, die die Initiative begrüßen und über ihre Kanäle unterstützen.

"Uns fehlt die Perspektive, es gibt immer noch keine konkreten Aussagen, und die Entscheidung zur Mehrwertsteuersenkung gilt nur für die Speisegastronomie. Was ist mit den Clubs, was ist mit den Bars?" hinterfragt Tobias Eroglu die aktuelle Situation. Und Jenny Hülsmann erzählt sichtlich gerührt: "Gäste kleben uns Bilder ans Fenster mit der Aufschrift 'Haltet durch'"!

Lieferdienste & "to go": Essen nach Hause bestellen oder abholen Lieferdienste & "to go" Essen nach Hause bestellen oder abholen Zum Artikel »

Und so können Gastronomen mitmachen

Ihr seid selbst Gastronom und an der Aktion interessiert? Ab sofort kann sich jeder Gastronom, der sein Restaurant, seine Bar oder seinen Club in Düsseldorf hat, bei www.kunstfutter.net registrieren und somit von der Aktion profitieren. Die Registrierung ist selbstverständlich kostenlos.

Fast jeder Düsseldorfer hat ein Lieblingsrestaurant um die Ecke oder eine Lieblingsbar in der Nachbarschaft, die er gerne besucht. Sobald die Corona-Pandemie überstanden ist, möchte er auch genau dort wieder hingehen. In vielen Fällen wird dies aber nicht mehr möglich sein, da die Gastronomen die Krise nicht überstanden haben. Jetzt haben Gäste die Möglichkeit, zur Rettung ihrer Lieblingslokalität beizutragen.

Die Kunstdrucke gibt es ab 49,90 Euro - der Preis variiert je nach Größe des Druckes. Die Künstlereditionen fangen bei 299,90 Euro an. Je mehr Kunstdrucke verkauft werden, umso mehr Geld erhalten die auf der Website registrierten Gastronomiebetriebe.

kunstfutter 1 (image/jpeg)

Ehrenamtliche Unterstützung bei dem Projekt gibt's von mehreren Partnern: PR-Managerin Evi Papadopoulou mit EPOS PR, Pressefotograf Uwe Erensmann, Thorsten Scherff von Coders Unlimited sorgt für die technische Programmierung der Seite, für die Kunstdrucke ist Peter Backes mit Backes Druck verantwortlich und Foodblogger Sascha Perrone begleitet die Aktion mit seinem Blog "Essberichte".

Alle Alternativen in NRW: Die Renaissance der Autokinos Alle Alternativen in NRW Die Renaissance der Autokinos Zum Artikel »

Balkonien dreht die Boxen auf: Erster Ausblick auf die Sommerhits 2020 Balkonien dreht die Boxen auf Erster Ausblick auf die Sommerhits 2020 Zum Artikel »

Kleine Lichtblicke in der Corona-Zeit: Yomaro bringt den Frozen Yogurt zu euch nach Hause! Kleine Lichtblicke in der Corona-Zeit Yomaro bringt den Frozen Yogurt zu euch nach Hause! Zum Artikel »

Doppelklopper mit Bacon und Cheese: Diese Burgerläden in Düsseldorf liefern zu euch nach Hause! Doppelklopper mit Bacon und Cheese Diese Burgerläden in Düsseldorf liefern zu euch nach Hause! Zum Artikel »

Gastro-Tipp für Zuhause: Das "Seoul Restaurant" liefert Bibimbab und Seoul Poké zu euch! Gastro-Tipp für Zuhause Das "Seoul Restaurant" liefert Bibimbab und Seoul Poké zu euch! Zum Artikel »