Lokal in Düsseldorf-Bilk

Das „Ugly Deluxe“ gibt den Betrieb auf

Lokal in Düsseldorf-Bilk: Das „Ugly Deluxe“ gibt den Betrieb auf Lokal in Düsseldorf-Bilk: Das „Ugly Deluxe“ gibt den Betrieb auf Foto: Paul Esser
Von |

Nach Roberts Bistro im Medienhafen und dem japanischen Restaurant Kikaku gibt ein weiteres Lokal den Betrieb auf, das „Ugly Deluxe“ in Düsseldorf-Bilk. Als Grund gibt es die aktuelle schwierige Lage an.

Mit Getränken und einer guten Auswahl an Speisen war das Ugly Deluxe an der Aachener Straße / Ecke Karolingerstraße mehr als 16 Jahre lang ein Treffpunkt für Bilker Bürger. Nun ist Schluss.

Die Inhaber verweisen auf die Corona-Sicherheitsregeln. „Die aktuelle Lage mit all ihren Auflagen und nicht passierbaren Hürden hat uns zu dieser schweren Entscheidung gezwungen“, teilen sie auf ihrer Facebook-Seite mit. Das Aus des Lokals dürfte viele Bilker Anwohner traurig machen. Denn die Beziehung zwischen den Gastronomen und ihren Gästen war stets herzlich. „Es sind auch Freundschaften entstanden, die weit über den Geschäftsbetrieb hinaus Bestand haben.“

Düsseldorfer Kult-Restaurant im Medienhafen: Robert's Bistro ist geschlossen Düsseldorfer Kult-Restaurant im Medienhafen Robert's Bistro ist geschlossen Zum Artikel »

Als die Restaurants nach dem kompletten Corona-Lockdown eigentlich wieder öffnen durften, blieb das „Ugly Deluxe“ zu. „Unser quirliges Ugly ist eng, laut und konzentriert“, schreiben die Inhaber. „Die Auflagen, insbesondere die Abstandsregeln der Tische und Gäste zueinander, sind für unsere Flächen nicht umsetzbar.“ Einen Kompromiss wollten die Gastronomen nicht eingehen. „Das Ergebnis wäre etwas, was wir sind sind.“ Das Ende des Lokals scheint den Inhabern sehr nah zu gehen. Sie verabschieden sich bei ihren Gästen mit den Worten: „Wir hoffen, dass wir noch lange in Eurer Erinnerung bleiben.“

 

Quelle: RP