Von der Innenstadt raus in den Norden

Malkasten-Wirt zieht um

Von der Innenstadt raus in den Norden: Malkasten-Wirt zieht um Von der Innenstadt raus in den Norden: Malkasten-Wirt zieht um Foto: Probst

Von der Innenstadt raus in den Norden: Die MK-Gastronomen haben 20 Jahre das Restaurant des Malkastens geführt. Jochen Hülder, Manager der Toten Hosen, startete dort, später übernahm Ciro Colella die führende Rolle.

Silvester war an der Jacobistraße Schluss, Colella konnte sich mit dem Künstlerverein nicht über eine Fortführung des Pachtvertrags einigen. "Wenn sich eine Türe schließt, geht woanders eine auf", teilt die MK-GmbH auf ihrer Internetseite mit und meint damit das nächste Engagement: Das Team um Colella übernimmt - ein neuer Name muss noch gefunden werden - das bekannte Gasthaus mit Biergarten Meyer & Freemann an der Kalkumer Schlossallee. Eine Top-Adresse an der Ecke Unterdorfstraße gleich gegenüber dem Schlosspark.

Gastro-Tipp der RP-Redaktion: Die besten neuen Restaurants 2014 Gastro-Tipp der RP-Redaktion Die besten neuen Restaurants 2014 Zum Artikel »

"Einige Gebäudeteile sind abgerissen, es wird noch neu angebaut", sagt Colella. Es gibt eine neue Küche, Biergarten und Spielplatz werden bis zum Start, der irgendwann im Frühjahr sein soll, ebenfalls auf Vordermann gebracht. Viel Platz ist garantiert: Vorhanden sind dann ein Bistro (50 Plätze), Kaminzimmer (50 Plätze), Terrassen- (80 Plätze) und Festsaal (170 Plätze) mit Dachterrasse sowie der Biergarten, in dem 400 Personen Platz haben. Überraschung: Auch ein kleiner Einzelhandel wird integriert. Dort gibt es unter anderem mehrere Brot- und Brötchensorten, Kaffee und belegte Brötchen, auch Wein - Kalkum ist nicht gerade mit Handel verwöhnt, das Angebot werden die Bürger zu schätzen wissen.

Und was passiert im Malkasten? Der Chef des Vereins, der Künstler Robert Hartmann, steht vor dem Vertragsabschluss mit einem neuen Pächter, Einzelheiten werden in Kürze bekannt. "Wir sind uns bis auf Details einig", sagt er.