Neue Gastronomie in Düsseldorf-Benrath

Ein Stück Italien an der Sophienstraße

Neue Gastronomie in Düsseldorf-Benrath: Ein Stück Italien an der Sophienstraße Neue Gastronomie in Düsseldorf-Benrath: Ein Stück Italien an der Sophienstraße Foto: Simona Meier
Von |

Vater und Sohn Manzella haben im Frühjahr im früheren Levante in Benrath das Si. Manzella eröffnet.

Sie haben ihre Trattoria nach dem Familiennamen benannt: Vater Simone Manzella und Sohn Alessio bieten ihren Gästen seit dem 10. April an der Sophienstraße, Ecke Benrather Schloßallee, typisch sizilianische Küche an. Im „Si. Manzella“ steht eine große Auswahl sizilianischer Weine in den Regalen und Delikatessen aus der Heimat der Betreiber liegen in der Kühltheke am Eingang. Dort können die Gäste Schinken, Mortadella, Olivenöle oder Pecorino für zu Hause kaufen. „Ich habe eine Leidenschaft für Delikatessen“, sagt Simone Manzella.

Die Großmutter brachte ihm das Kochen bei. Viele Rezepte blieben aus dieser Zeit erhalten. „Es begann spielerisch, mit einfachen Gerichten“, sagt er: eine gute Pasta, frische Tomatensauce, Basilikum und ein biologisches Olivenöl. Am Stehtisch am Eingang können Gäste einen Espresso trinken und über das Essen sinnieren oder sich beraten lassen.

Im September kommt das Stadtmenü: Düsseldorf isst So(fish)ticated Im September kommt das Stadtmenü Düsseldorf isst So(fish)ticated Zum Artikel »

Mittlerweile lebt Simone Manzella seit sechs Jahren in Düsseldorf, er wohnt in Wersten. Das freie Restaurant in Benrath gefiel ihm sofort. „Die Sophienstraße ist toll, wie auch die Nähe zum Schlosspark“, sagt er. Mit seinen Gästen spricht er Italienisch oder Englisch. Deutsch fällt ihm noch schwer. „Aber fast alle sprechen Englisch und viele reden auch gerne mit mir etwas Italienisch“, sagt er.

Sohn Alessio ist deutschsprachig und im Service tätig. Er erklärt dort auch die regionalen Besonderheiten der sizilianischen Küche. Die Anelli Siciliani, eine ringförmige Pasta oder die Busiate al Pesto Trapaneze zählen dazu. „Beliebt sind auch die Antipasti nach Empfehlungen des Chefs“, sagt Alessio Manzella. Die Gäste schätzen die frischen Pastagerichte, die der Vater Simone in der Küche zubereitet. Pizza ist ebenfalls im Angebot, spielt aber eine eher kleinere Rolle in der Trattoria. Fisch und Fleischgerichte runden das Angebot ab.

Auf die Plätze - fertig - los!: Kulinarische Schnitzeljagd durch Düsseldorf Auf die Plätze - fertig - los! Kulinarische Schnitzeljagd durch Düsseldorf Zum Artikel »

Die neue Trattoria an der Sophienstraße 16 ist jeden Tag geöffnet, Ruhetage gibt es bislang nicht. Auf der Mittagskarte steht ein wechselndes Tagesgericht für 9,90 Euro. Rund 65 Plätze bietet der Gastraum, eingerichtet ist er mit vielen Details, die an Urlaub auf Sizilien erinnern: Töpfe, Porzellan und Körbe zählen dazu. Sein Angebot möchte Simone Manzella noch ausweiten: „Wir denken über ein Catering für Feiern und Events nach“, sagt er.

Bis es soweit ist und er seine Gäste auch außerhalb des Restaurants mit der sizilianischen Küche vertraut macht, bereitet er das Dessert Cannolo Siciliano an der Sophienstraße 16 zu: „Das ist eine selbstgemachte Waffel mit Ricottacreme“, sagt der Küchenchef.

Süße Abkühlung: Die besten Eiscafés in Düsseldorf Süße Abkühlung Die besten Eiscafés in Düsseldorf Zum Artikel »

Hier gibt es "instagrammable food": Frühstück bis zum Abend im Café Buur Hier gibt es "instagrammable food" Frühstück bis zum Abend im Café Buur Zum Artikel »

Quelle: RP