Brasserie an der Hoffeldstraße

Flingern ist um einen "Frânz" reicher

Brasserie an der Hoffeldstraße: Flingern ist um einen "Frânz" reicher Brasserie an der Hoffeldstraße: Flingern ist um einen "Frânz" reicher Foto: TONIGHT.de/Joshua Sammer

Der urbane Stadtteil Flingern ist seit Mittwochabend um einen "Franzosen" reicher. Die Brasserie "Frânz" – im ehemaligen Nooij – lockt mit kreativer, französischer und zugleich bodenständiger Küche.

Das ehemalige Nooij an der Hoffeldstraße 37 hat nicht nur einen neuen Besitzer, sondern auch einen neuen Namen: Frânz – mit einem Akzent auf dem a. "Französisch und Deutsch – im Namen steckt die Mischung", sagt Dennis Lieske, einer der beiden Inhaber. "Wir wollen die Tradition im Stadtteil aufrecht erhalten, aber Frânz steht aufgrund des Akzents auch für Französisch." Denn das Frânz setzt auf französische Küche, aber nicht auf die ganz hohe, sondern die bodenständige, wie sie in Brasserien üblich ist. Hier gibt's Frühstück, Mittag- und Abendessen. Und auch ein Besuch an der Bar lohnt sich ;-).

Die beiden Inhaber Kent Steinbach und Dennis Lieske sind erfahrene Gastronomen, aber keine Köche. Kent Steinbach ist unter anderem Besitzer der Bar Mojito im Medienhafen. Dennis Lieske arbeitete zuletzt in der Bar Sir Walter an der Heinrich-Heine-Allee.

Neue Brasserie in Düsseldorf Flingern ist um einen "Frânz" reicher 54 Fotos

Moderne französische Küche ohne Schäumchen und Türmchen

Gerichte wie "Peffersteak mit Gratin, Flageolets und Spinat" (23,90 Euro), "Robert's bürgerlicher Grünkohl mit Mettwurst" (11,50 Euro), "Flammkuchen, Gebeizter Lachs, Gemüse und Crème fraîche" (10,90 Euro) oder "Steak Américaine (belgisches Tatar) hausgemachte Pommes Frittes" (13,90 Euro) begeisterten die Gäste bei der offiziellen Eröffnung am 1. Februar. Die fein zusammengestellte Speisekarte, die noch nicht endgültig ist und auch regelmäßig wechseln soll, trägt die Handschrift des bekannten Düsseldorfer Kochs Robert Hülsmann. Kein Wunder, denn ab sofort steht er regelmäßig zwei Tage im Frânz in der Küche. Gibt Tipps und bereitet Terrinen, Pasteten und Jus zu. 

Küchenchef ist Michael Geisen, der zuvor Souschef in der Brasserie Hülsmann am Belsenplatz in Oberkassel war. Was das Frânz mit Hülsmanns Brasserie gemeinsam hat: Es gibt keine Reservierungen. "Die Gäste sollen einfach vorbeikommen können. Ganz ungezwungen. Eben wie in einer typischen französischen Brasserie", sagt Inhaber Kent Steinbach und blickt dabei zufrieden durch die stylische Location.

Bei der Inneneinrichtung ist das Team mit dem Trend gegangen: Graue Wände, Glühbirnen mit Textilkabeln, dunkle Holzmöbel, in Szene gesetzte Spirituosen und wenig Chichi. Ein Stil, der einem nicht nur in Düsseldorf zur Zeit sehr häufig begegnet. Eine Wand sticht jedoch heraus: "Das sind besondere Fliesen aus Spanien", sagt Kent Steinbach. Durch die Krakelierung und die besondere Glasur bricht sich das Licht und die ganze Wand scheint zu glitzern. Alte französische Kupfertöpfe und Rührschüsseln sind ein weiterer Eyecatcher und erinnern an die gute Küche Frankreichs.

In diesem Sinne: Bon Appétit und Prost!

Frânz Brasserie, Hoffeldstraße 37, 40235 Düsseldorf; Kontakt: 0211 69021968; Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 1 Uhr; Freitag und Samstag von 10 bis 2 Uhr; Sonntag von 10 bis 0 Uhr.

 

Ein von TONIGHT.de (@tonightde) gepostetes Foto am 1. Feb 2017 um 8:45 Uhr

Eröffnung noch in diesem Monat: Im ehemaligen Nooij eröffnet eine moderne Brasserie Eröffnung noch in diesem Monat Im ehemaligen Nooij eröffnet eine moderne Brasserie Zum Artikel » "Es wird frisch, zeitgemäß und authentisch": Dennis Lieske über die Pläne für ehemaliges "Nooij" "Es wird frisch, zeitgemäß und authentisch" Dennis Lieske über die Pläne für ehemaliges "Nooij" Zum Artikel » Neuer Name und neues Konzept: Das Nooij hat einen Nachfolger Neuer Name und neues Konzept Das Nooij hat einen Nachfolger Zum Artikel »