Chai Latte

Der perfekte Gewürzkick zur Weihnachtszeit

Chai Latte: Der perfekte Gewürzkick zur Weihnachtszeit Chai Latte: Der perfekte Gewürzkick zur Weihnachtszeit Foto: Shutterstock.com

Alles Chai oder was? In der kalten Jahreszeit landet das heiße Getränk mit ordentlich Gewürz-Power unter der Milchschaumdecke immer häufiger in den Tassen der Düsseldorfer. Aber was steckt eigentlich drin? Und wie kann man sich den Drink selber zubereiten?

Er gilt als das beliebteste Getränk der Inder und auch in Europa ist er aus keinem Coffeeshop oder Teeladen mehr weg zu denken: der Chai. Doch Chai Latte – die Kombination aus Chai Tee und heißer Milch – ist mehr als nur hipper Lifestyle in flüssiger Form.

In Indien hat fast jede Familie ein eigenes Rezept für den Masala Chai. Kardamon, Nelken, Fenchelsamen, Anis, Ingwer und Zimt sind jedoch fester Bestandteil der meisten Gewürzmischungen für Chai.

Rezept für Chai Latte - so einfach geht's

Ihr wollt euch euren Chai gerne selbermachen? Kein Problem. Ihr braucht eigentlich nur eine Chai Tee Mischung (Chai Masala), Milch (am besten Vollmilch für den Geschmack, ersatzweise geht auch Sojamilch oder Mandelmilch) sowie etwas zum Süßen. Denn, ganz wichtig: Der Chai Latte wird süß getrunken und deshalb mit Honig, weißem oder braunen Zucker, Karamellzucker oder Sirup verfeinert.

Und auch mit einer eigenen Gewürzmischung lässt sich der Tee ganz easy zubereiten.

Ihr braucht: kräftigen schwarzen Tee (100 g), 8 Kardamomkapseln, 1 Tl ganze Nelken, 1 Tl gemahlener Zimt, 1/2 Tl gemahlener Ingwer und 1/2 Tl Anis und natürlich Milch und Honig oder Zucker zum Süßen. Der schwarze Tee wird ganz klassisch aufgekocht. Die Gewürze in einem kleinen Topf geröstet, bis sie schön duften. Dann mit dem Tee ablöschen, kurz aufköcheln lassen und durch ein Sieb ins Glas oder die Tasse gießen. Dazu ein Schuss heiße Milch und Milchschaum, etwas Süße und fertig!

Chai Latte in den Cafés in Düsseldorf

Auch in vielen Düsseldorfer Cafés steht der Chai Latte in der Winterzeit auf den Karten - aktuell gibt es aufgrund der Corona-Regeln das indische Heißgetränk natürlich nur "to go".