Dark Souls 2 - Tipps & Tricks für die PC-Version

Pimp my Dark Soul!

Dark Souls 2 - Tipps & Tricks für die PC-Version: Pimp my Dark Soul! Dark Souls 2 - Tipps & Tricks für die PC-Version: Pimp my Dark Soul!
Von |

Die PC-Version von Dark Souls 2 räumt ab: Als stetiger Gast in der Liste der aktuell meistgespielten Steam-Spiele sichert sich das düstere Action-Rollenspiel stets einen dritten oder vierten Platz. 

Natürlich hat die PC-Version einen wesentlichen Vorteil zum Spiel auf Xbox 360 oder PlayStation 3: Höher aufgelöste Texturen, freie Sicht bis zum Horizont und diverse Grafik-Effekte veredeln das ohnehin fantastische Abenteuer nochmal erheblich. Und das alles bei sauberen 60 Frames pro Sekunde

Verglichen mit dem Start des ersten Teils auf PC, gibt sich Dark Souls 2 ebenfalls professioneller: Die Steuerung über Maus und Tastatur lässt sich komplett frei bestücken, die Navigation durch die Menüs per Maus gelingt besser. Dennoch lässt sich der Titel mit dem Joypad noch immer am besten steuern, eine Alternative sind Mouse und Keyboard trotzdem. Schade: Items lassen sich noch immer nicht auf einzelne Taste legen (Beispielsweise "1" für Heiltrank).

Ein großer Pluspunkt sind die extrem schnelleren Ladezeiten: Während man auf Konsole öfters für längere Zeit auf den Ladebildschirm starren muss, lädt Dark Souls 2 auf PC äußerst fix. 

Wer potente Hardware besitzt, der freut sich über die üppige Auswahl an Auflösungen: Schraubt die Auflösung bis zu 3840 x 2160 (4K) hoch und freut Euch über ein ganzes neues Bild der fantastischen Welt rund um die verträumte Küstenstadt Majula.

Die Antialiasing-Option dagegen bedarf etwas Tüftelei: Standard-mäßig wird mit FXAA3 gearbeitet, welches jedoch eine häßliche Artefakte entstehen lässt. Besitzer einer Nvidia-Karte können mit dem Nvidia Inspector Tool Flags setzen, um sowohl den Kantenglättungsmodus SGSSAA, als auch den visuell weitaus hochwertigeren Schattenwurf per HBAO+ zu aktivieren. Folgt einfach diesem Link zu den Kollegen von pcgameshardware.de, oder lest Euch gleich das englisch-sprachige Original auf pcgamer.com durch. 

Insgesamt macht Dark Souls 2 auf PC aber eine sehr gute Figur: einige verwaschene Texturen trüben den Gesamteindruck und auch die ausgetauschte Licht-Engine gibt noch immer Rätsel auf. In den ersten Trailern zum Spiel wurde diesbezüglich klar etwas "anderes" beworben, als im finalen Produkt enthalten ist. 

Zum Glück ist die Modding-Community bereits jetzt aktiv: Kein Wunder, denn Dark Souls 2 ist populär wie noch nie. Da ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch die restlichen Texturen des Spiels und die Licht-Engine auf wahres "Next Gen" Format angehoben werden. 

Unser ausführliches Review zur Konsolenfassung von Dark Souls 2 findet Ihr hinter diesem Link

Dark Souls 2 ist erhältlich für Xbox 360, PlayStation 3 und PC. Hinter diesem Link könnt Ihr den Titel gleich auf amazon.de bestellen.