Alle Helden, alle Infos, alle Tricks

Heroes of the Storm - Der große Guide

Alle Helden, alle Infos, alle Tricks: Heroes of the Storm - Der große Guide Alle Helden, alle Infos, alle Tricks: Heroes of the Storm - Der große Guide Foto: Blizzard

Mit „Heroes of the Storm“ werkelt Blizzard an ihrem ganz eigenen Herausforderer zu League of Legends, Dota 2 und Co.. Wir zeigen, wie man am schnellsten in das Spiel hineinfindet und auch ohne große Vorkenntnisse schnelle Erfolge auf den Schlachtfeldern feiern kann.

Wir können es kaum genug betonen: Heroes of the Storm hat trotz der augenscheinlichen, visuellen Nähe und der wesentlichen Spielmechanik nicht allzu viel mit League of Legends und Dota 2 gemein. Anstelle dessen leiht sich der Blizzard-Herausforderer eine ganze Menge aus dem klassischen "PvP" (Player vs Player) von Online-Rollenspielen wie World of Warcraft, ohne dabei jedoch zu weit zu gehen.

"Easy to learn, hard to master"

Eines muss man Blizzard lassen: Sie sind die Meister des selbst geschaffenen Credos „Easy to learn, hard to master.“ Auch der Einstieg in Heroes of the Storm gelingt recht schnell und ist selbst für absolute Anfänger binnen weniger Minuten absolviert. Doch nur wer eifrig trainiert und sich auf die wesentlichen Aufgaben innerhalb der Spielumgebung konzentriert, wird im Kampf gegen richtige Gegner eine Chance haben.

Tipps & Tricks zu "Heroes of the Storm" Die 20 goldenen Nexus-Regeln 21 Fotos

Ein gewöhnliches Match dauert dabei selten länger als 30 Minuten, die typischen Kämpfe werden meist in 20 bis 25 Minuten abgehandelt - im Vergleich zur Konkurrenz ein Pluspunkt. Zumindest die Perspektive und die Spielmechanik erinnern Außenstehende dagegen sofort an die MOBA-Konkurrenten: Ihr steuert euren gewählten Helden per Mausklick aus der Iso-Perspektive über die Karte und setzt eure Fertigkeiten mit Q,W, E und R ein, um die Gegner vom Spielfeld zu pusten.

Entschlachte Mechaniken

Der größte Unterschied zu League of Legends und Dota 2 gleich zu Beginn: Das Töten von Mobs und feindlichen Spielern gewährt nicht nur euch, sondern dem gesamten Team Erfahrung.

Durch diese clevere Umstrukturierung wird nie ein einziger Spieler in den Fokus gedrängt, oder unterwirft im Alleingang ein komplettes Team. Das kommt dem Team-Gedanken ungemein zugute. Nebenbei kommt Heroes of the Storm mit einer weiteren Neuerung um die Ecke: Ihr verdient auf den Schlachtfeldern keine bare Münze und ein Shop zum Einkaufen neuer Waffen, dicker Rüstungen und schnieker Schuhe ist nicht enthalten.

Die Heldenliste wächst und wächst Heroes of the Storm: Alle Helden auf einen Blick 51 Fotos

Zum besseren Verständnis: In League of Legends und Co. rüstet ihr eure Helden mit einer für Anfänger unübersichtlich großen Auswahl an Gegenständen aus, um den Gegner zu kontern, oder gezielte Attribute zu verbessern. Mit dem Wegfall dieses Features gelingt der Einstieg insbesondere für Anfänger leichter und verständlicher.