Ar no Surge | JRPG für PS3

Nicht ohne meinen Roboter

Ar no Surge | JRPG für PS3: Nicht ohne meinen Roboter Ar no Surge | JRPG für PS3: Nicht ohne meinen Roboter
Von |
Ar no Surge | JRPG für PS3 Nicht ohne meinen Roboter 13 Fotos

Ar no Surge schlägt eine Brücke zwischen den Ar Tonelico Spielen auf der einen, und der PS Vita Sim Surge Concerto: Cien no Surge auf der anderen Seite. Das Entwicklerteam Gust kennen JRPG-Fans auch hierzulande von beinahe endlos vielen Rollenspielen mit Knuddel-Anime-Look, allen voran natürlich Atelier Iris.

Obwohl die Titel in Europa absolutes Nischenfutter sind, kommt der Stoff in Japan noch immer prächtig gut an. Surge Concerto: Cien no Surge führte im April letzten Jahres die PS Vita Charts auf dem ersten Platz an und konnte sich in den allgemeinen Charts neben solchen Titeln wie Mario Party 9 und Fire Emblem: Awakening positionieren. In dem Titel übernehmt Ihr die Kontrolle über Ion, ein Mädchen mit Amnesie aus einer anderen Dimension. Dabei baut Ihr eine romantische Beziehung zu ihr auf - wer kann bei solchen Augen schon "Nein!" sagen? Das ganze läuft im Tamagotchi-Textbuch-Stil ab.

1649_0e184dbb5e290ed181305eb4cd449f2a_800x600r (image/jpeg)

Ar no Surge verbindet die Welt aus Surge Concerto und Ar Tonelico in einem neuen Rollenspiel: Neben bekannten Charakteren trefft Ihr auch auf viele neue Gesichter in der gemeinsamen Welt La Ciela. Als Hauptcharaktere tritt diesmal Delta Lantanoir auf, ein junger Mann in Begleitung des schwer bewaffneten Roboters Arshes. Das Kampfsystem ist nicht rundenbasiert, sondern setzt auf Action: Delta kämpft an der Front, während der Rest der Partie im Hintergrund Buffs für den Helden und Debuffs für die Gegner spendiert. Das ganze System hört auf den Namen "Protect".  

1652_3ceaf483c7a0ba7c46405002df0aa83b_800x600r (image/jpeg)

Neben dem gewohnten RPG-Ablauf synthetisiert man in den Städten der Welt diverse Gegenstände und greift bei der Charakterentwicklung auf sogenannte “Geometrics” zurück: Sucht in den Herzen der Menschen nach diversen Problemen und heilt deren Wunden. Ein ähnliches System - wenn auch weniger komplex - gab es zuletzt bei Ni No Kuni: Wrath of the White Witch zu sehen. 

Director des Titels ist Akira Tsuchiya, den Vertrieb übernimmt Tecmo Koei. Ar no Surge wird am 6. März 2014 in Japan für die PlayStation 3 veröffentlicht. Zu einer Umsetzung für den Westen gibt's leider noch keine Infos.

Hier der offizielle Teaser-Trailer: