Assassinen kämpfen im viktorianischen London

Assassin's Creed Syndicate: Ubisoft zeigt ersten Trailer

Assassinen kämpfen im viktorianischen London: Assassin's Creed Syndicate: Ubisoft zeigt ersten Trailer Assassinen kämpfen im viktorianischen London: Assassin's Creed Syndicate: Ubisoft zeigt ersten Trailer Foto: Ubisoft

Ubisoft hat die Bombe platzen lassen und zeigt den ersten Trailer zu "Assassin's Creed Syndicate". Diesmal treibt es die Assassinen ins viktorianische London.

Das ursprünglich als "Assassin's Creed Victory" betitelte Spiel baut visuell recht deutlich auf "Unity" auf: Die englischen Panoramen erinnern teils frappierend an die Aussichten, die wir 2014 bereits in Paris genießen durften. Interessant wird es erst spielerisch: Kann sich Ubisoft endlich vom Serienfluch befreien und frischen Wind ins eingerostete Spielgefüge bringen?

Update 13.05.2015, 9:30 Uhr: Wir haben jetzt auch brandneue Bilder zu "Assassin's Creed Victory", welche wir in der folgenden Fotostrecke für euch zusammengefasst haben!

"Willkommen in London, Gentleman!" Assassin's Creed Syndicate - Alle Screenshots 53 Fotos

Ursprünglicher Beitrag:

Der Live-Stream von Ubisoft beginnt mit einem Überblick der Seriengeschichte und hält das fest, worauf viele Fans gewartet haben: Ja, Ubisoft hat die Kritik am letztjährigen "Assassin's Creed Unity" vernommen und verspricht Besserung. Der Ausflug nach Paris war demnach zu "ambitioniert", was sicherlich auch an der komplexen Integration des Online-Modus lag. Mit "Syndicate" will man jetzt versuchen den Faux-Pax zu korrigieren und eines der besten Spiele der Seriengeschichte abzuliefern. 

Große Worte, denen wir uns nach der Präsentation noch nicht vollends anschließen wollen: Spielerisch bietet der Titel allen voran aufgrund des neuen, zeitlichen Settings neue Momente, die es bislang nicht gegeben hat. Die industrielle Revolution bringt nicht nur Eisenbahnen und Autos ins Spiel, sondern auch neue Waffen. 

So schnetzelt sich der neue Assassinen-Held Jacob Frye zusammen mit seiner Zwillingsschwester Evie und seinen Street Gang Kumpanen quer durch London, um die Revolution der Arbeiterklasse zu seiner eigenen Revolution zu machen. Als neue Waffen werden der Kukri-Dolch und Revolver gezeigt, die wirkliche Arbeit erledigt Jacob jedoch mit seinen Fäusten: Die Kämpfe bleiben auf den Nahkampf spezialisiert, erscheinen jedoch dynamischer und schneller.

Das Assassin's Gauntlet wird darüberhinaus die Art und Weise des Parcours-Laufens extrem verändern: Per Greifhaken schießt sich Jacob an Gebäuden empor und erklimmt deren Spitze in nur wenigen Sekunden. Das versprüht eine Spur "Batman"-Charme und steht der Serie gut zu Gesicht, auch wenn es beinahe das Aus für gewiefte Kletter-Einlagen bedeuten könnte. 

In einem ersten Gameplay-Clip wird darüberhinaus die Pferdekutsche als neues Gefährt in der Stadt gezeigt: Die breiten Straßen bieten viel Fläche für heiße Verfolgungsjagden, die Animationen der Pferde können sich schon jetzt in der Pre-Alpha blicken lassen. Außerdem erspähen wir erste Szenen auf Zügen, die uns neugierig machen. 

Die beste Nachricht zum Schluss: Ubisoft konzentriert sich diesmal auf den Einzelspieler-Modus, Multiplayer-Gedöns bleibt außen vor. So dürfte auch die Entwicklungszeit von "nur" zwei Jahren verständlich werden. 

An dieser Stelle könnt ihr euch gleich den neuen Trailer anschauen, weitere Infos werden aller Voraussicht nach auf der E3 2015 im Juni folgen. 

Assassin's Creed Victory erscheint am 23. Oktober für Xbox One und PlayStation 4, die PC-Version wird mit "Herbst 2015" angegeben.

Neue Spiele von Nintendo, Sony, Microsoft, EA, Ubisoft und Co. E3 2015: Die größten Highlights auf einen Blick 80 Fotos