Awesome Games Done Quick 2014

Eine Million Dollar für 115 Spiele in 7 Tagen

Awesome Games Done Quick 2014: Eine Million Dollar für 115 Spiele in 7 Tagen Awesome Games Done Quick 2014: Eine Million Dollar für 115 Spiele in 7 Tagen
Von |

Im Kampf gegen den Krebs hat der Charity-Marathon Awesome Games Done Quick vom 5. bis zum 12. Januar das Unvorstellbare getan und erreichte in den letzten Minuten des Chrono Trigger Speedruns stolze 1.007.201 Dollar an Spenden für die Cancer Foundation. Somit ist der diesjährige Marathon mehr als doppelt so erfolgreich, wie der letztjährige!

Es war eine Woche der Superlative, in der stolze 115 Spiele in Höchstgeschwindigkeit durchgespielt wurden. Unter den Titeln fanden sich dabei Videospiele aus allen Epochen, von alten Klassikern wie Super Mario Bros., über zahlreiche Super Nintendo Spiele wie Mega Man X, dem super spannenden Super Metroid Marathon mit vier Spielern gleichzeitig, bis hin zu neueren Spielen wie Borderlands 2 oder Super Meat Boy

Die hohe Kunst Spiele in aberwitziger Geschwindigkeit zu komplettieren zeigte dabei, wie sehr die Speedrunner die Titel verinnerlicht haben. Interessante Anekdoten über die Programmierung, über diverse Glitch-Möglichkeiten (von den Entwicklern nicht beabsichtige "Abkürzungen" innerhalb der Spielumgebung) und teilweise sogar Gespräche mit den Entwicklern selbst machten den Marathon zu einer mehr als sehenswerten Erfahrung. 

Wer das geniale Event verpasst haben sollte, der findet hinter diesem Link im Reddit-Forum eine Auflistung sämtlicher Titel samt Link zum jeweiligen Video. Einige der Speedruns haben es auf YouTube geschafft, eine Auflistung dieser Videos gibt es hier

Die enorme Reichweite des Events, welches auf Twitch.tv live gezeigt wurde lässt durchaus hoffen, dass 2015 noch mehr Einnahmen für den Kampf gegen den Krebs eingenommen werden könnten. Selbst Blizzard ließ es sich nicht nehmen die Werbetrommel über den eigenen Starcraft-Twitter-Kanal zu rühren. 

Neben den zahlreichen privaten Spenden, ließen es sich auch einige Prominente nicht nehmen einen ordentlichen Batzen Kohle in den Topf zu schmeißen. So spendete beispielsweise Notch (alias Markus Persson, Entwickler von Minecraft) stolze 10.000 Dollar.