Die 10 besten Steam-Spiele | März 2014

Daddeln im Dampf

Die 10 besten Steam-Spiele | März 2014: Daddeln im Dampf Die 10 besten Steam-Spiele | März 2014: Daddeln im Dampf
Von |

Die 10 besten Steam-Spiele | März 2014 Daddeln im Dampf 11 Fotos

Es muss nicht immer "Triple A" sein: Im Schatten von Thief (haha, Wortspiel!) und Co. gehen die "kleinen" Highlights bei Steam gerne mal im munteren Release-Reigen unter. Dem wollen wir in Zukunft entgegen wirken, denn mit "Daddeln im Dampf" werden wir einmal pro Monat einen Blick auf die 10 besten Steam-Spiele abseits der großen Titel werfen!

Update 19.12.2014: 

Es hat sich viel getan dieses Jahr! An dieser Stelle findet Ihr die aktuelleren Bestenlisten:

Die besten Steam-Spiele des Jahres 2014 

Top 25 | Wie ein guter Wein: Gereifte Spieleperlen
Die 20 besten Steam-Spiele zum Ende des Jahres 2014

Top 50 Videospiele 2014 | Platz 50 bis 41
Top 50 Videospiele 2014 | Platz 40 bis 31

Der große Konsolen-Shopping-Ratgeber: PlayStation 4, Xbox One oder Wii U?
Die beste Videospiele Musik 2014

Ursprünglicher Beitrag (März 2014):

Wer also noch immer auf "sein" South Park warten muss (offizieller, deutscher Termin ist jetzt der 27. März!), oder tatsächlich einfach nur mal was "Neues" ausprobieren will, der sollte sich die nachfolgenden Titel nicht entgehen lassen. Los geht's!

1.) Hawken

Titanfall ist Euch zu teuer? Dann schaut doch mal ins kostenlose Hawken rein! Der taktisch hochwertige Mech-Shooter bietet zwar keine Wallruns oder schnelle Schusswechsel in Pilotenform, kann sich dafür aber ganz den riesigen Robotern widmen. Gleich 16 davon dürft Ihr im Spiel in fünf verschiedenen Spielmodi gegeneinander antreten lassen, wobei Ihr auch im Koop-Modus gegen Bots antreten könnt.

Wer sich die Mechs mal näher anschauen will, der surfed am besten mal hinter diesem Link vorbei. Alternativ ladet Ihr Euch das Spiel gleich kostenlos herunter - Hawken kommt als free2play-Titel daher und zieht Euch das Geld vor allem für optischen Schnickschnack wie Tarnmuster und einzigartige Siegesposen aus der Tasche. Alle weiteren Inhalte lassen sich per Spiel-interner Währung freischalten. 

Aktuell befindet sich Hawken noch in der "Early Access"-Phase, welche jedoch sehr weit fortgeschritten ist. Bugs oder Abstürze sind uns während des Anspielens jedenfalls nicht untergekommen und optisch muss sich Hawken wegen seines detaillierten Stils selbst vor Titanfall nicht verstecken. 

2.) Free to play

Komischer Name für ein Spiel? Nun ja, eigentlich ist es auch kein Spiel, was da gerade unter diesem Titel auf Steam auftaucht. Hinter Free to play versteckt sich vielmehr ein gut zweistündiger Dokumentarfilm, der das Leben von drei professionelle Dota 2 Spieler bei ihrem Weg zum Dota 2 International Turnier begleitet. Das Preisgeld: Eine Millionen Dollar! 

Der Film wurde von Valve selbst produziert, um der Welt den eSport näherzubringen... und die Gesichter dahinter. Ein durchaus spannendes Vorhaben, wie wir finden! Free to Play erscheint am 19. März direkt über Steam. Und das sogar "Free to watch". Alles andere wäre auch höchst seltsam gewesen!

3.) Dragons and Titans

Praktisch aus dem Nichts aufgetaucht ist dieser neue Dota / League of Legends Klon, der Euch in Drachenform gegeneinander antreten lässt. Über 30 von den schuppigen Viechern stehen Euch zur Auswahl.

Dragons and Titans ist der erste Titel von Wyrmbyte, muss sich vor der Konkurrenz aber nicht verstecken. Visuell macht das Spiel einen sauberen Eindruck, ob die Spielmechanik "fluppt" muss sich aber noch zeigen. Um mal reinzuschauen, müsst Ihr nicht zwingend auf unsere Eindrücke warten: Dragons and Titans kommt free2play auf Eure Festplatte.

4.) TowerFall Ascension

Lasst Euch von der Pixeloptik nicht abschrecken, denn unter der Haube tickt bei TowerFall Ascension eines der spaßigsten Indie-Gemetzel der letzten Jahre: Gebt Euch mit vier Spielern gleichzeitig auf die Moppe und versucht Euch als pixeliger 2D-Bogenschütze des Todes

Nach seinem Debütauftritt für die OUYA erschien der Titel jetzt auch endlich für PC und PlayStation 4. Der Titel wurde nicht nur angepasst, sondern auch mit zahlreichen Inhalten aufgewertet - allen voran dürft Ihr Euch jetzt im Zweispieler-Koop-Modus versuchen. Versus-Klopper vergnügen sich in 50 neuen Levels, ingesamt kommt man also auf 120 Umgebungen. 

Kleines Minus am Rande: TowerFall Ascension bietet Euch für knapp 14 Euro "nur" Couch-Koop - Online-Spieler müssen draußen bleiben.

5.) Mitsurugi Kamui Hikae

Die Anzahl verrückter Japan-Games im Steam-Portfolio wächst langsam, aber sicher: Mitsurugi Kamui Hikae ist ein schrill bunter 3D-Slasher mit wilden Combos, viel Gemetzel und Schulmädchen in knappen Outfits. Genau das richtige also für den darbenden Japan Fan. 

Leider ist Mitsurugi Kamui Hikae nicht besonders anspruchsvoll, dafür könnt Ihr Euch über freischaltbare Charaktere, Outfits und die japanische Sprachausgabe mit englischen Untertiteln freuen. Schade: Vier verschiedene Gegner-Modelle lassen die Kämpfe schnell langweilig werden, da hätte es ruhig etwas mehr Auswahl sein dürfen. Dafür gefallen die Bosskämpfe! Alles in allem sicher ein netter Zeitvertreib für Fans verrückter, asiatischer Schnetzelgames und mit knapp 10 Euro kostet es Euch auch nicht die Welt.

6.) PAC-MAN and the Ghostly Adventures

Uiuiui, über dieses Spiel lässt sich tatsächlich nicht viel im Internet finden. Und der Release auf Steam wurde auch komplett abseits der Masse vollzogen - keine Werbung, keine PR-Emails, rein gar nichts deutete daraufhin, dass PAC-MAN jetzt als 3D-Jump'n'run auf Steam verweilen würde. Und doch, da ist es, Ihr könnt es Euch herunterladen.  Wobei der Preis von 39,99 Euro ein bißchen, ein wenig, ein wenig mehr, schon ziemlich ÜBERTRIEBEN wirkt. 

Noch seltsamer: Der Titel ist seit Oktober 2013 ebenfalls für Xbox 360, PlayStation 3, Nintendo 3DS und Wii U erhältlich, brachte es seitdem aber nicht zu einer deutschen Version - der EU-Import lässt sich aber ganz normal über's Internet ordern, wenn auch meist "ausverkauft". 

Die seltsamen Publisher-Wege von Namco Bandai mal außenvorgelassen: Taugt PAC-MAN and the Ghostly Adventures denn überhaupt etwas? Als erste Info vielleicht ganz hilfreich: PAC-MAN geht in diesem Spiel mit Inky, Blinky, Pinky und Clyde zur Schule. Was schon so ziemlich alles aussagt: Der Titel ist ganz klar für eine jüngere Klientel gedacht, auch wenn die "alten" Zocker, die PAC-MAN noch aus der Spielhalle kennen, bei der ein oder anderen Anekdote im Spiel sicher grinsen können. 

Abseits davon bekommt Ihr ein ziemlich einfaches (wie gesagt, perfekt für jüngere Semester!) Jump'n'run aufgetischt, welches hier und da erstaunlich kreative Ideen auftischt: Nutzt zum Beispiel ein Chamäleon-Kostüm, um den fiesen Geistern eins mit Eurer Zunge auszulutschen, oder steigt in einen Ananas-Panzer.

7.) Pixel Piracy

Harrrr, Harrr, Harrrr! Willkommen an Bord, Matrosen! In Pixel Piracy versucht Ihr Euch als Pirat auf hoher See. Wer jetzt aber von Palmenstränden und wunderbaren Sonnenuntergängen in einer dreidimensionalen Welt träumt, sollte das Rumfass beiseite rollen: Pixel Piracy findet gemäß des Namens auf der zweidimensionalen Pixel-Ebene statt. 

Das soll den Größenwahn von Entwicker Vitali Kirpu und Produzent Alexander Poysky aber nicht beschränken: Tatsächlich hat der Titel dank seiner zugrunde liegenden Strategie- und Simulationsmechanik einiges in Petto. Rekrutiert eine Crew, bastelt an Eurem Schiff herum und macht die Weltmeere unsicher! Der Clou des Piratenlebens: Permadeath lässt den Tod Eures Captains besonders schwer wiegen. Überlegt es Euch besser zweimal, ob Ihr auf einer "friedlich" erscheinenden Insel landen wollt, oder nicht! 

Pixel Piracy befindet sich noch in der Early Access Phase und kostet aktuell 9,37 Euro.

8.) One Finger Death Punch

Ihr wollt Euch mal zurücklehnen und die Tastatur zur Ruhe kommen lassen? Dann ist One Finger Death Punch genau das richtige Spiel für Euch, denn für den Titel von Silver Dollar Games benötigt Ihr nur die linke und rechte Taste Eurer Maus!

Es ist schier unglaublich, wie sehr der Titel dennoch fesselt und gleichzeitig erstaunlich versiert daherkommt: Prügelt Euch als Ninja durch von links und rechts anrückende Horden von Gegnern, während Ihr versucht den Rythmus der Hintergrundmusik in Euer Blut übergehen zu lassen. Das ganze Spektakel erinnert tatsächlich schnell an Musikspiele wie Guitar Hero oder Rock Band, nur dass hier jeder Knopfdruck mit extrem eindrucksvollen Rückmeldungen garniert wird. So macht Prügeln Spaß!

One Finger Death Punch gibt's für knapp 5 Euro auf Steam!

9.) Race the Sun

In dem visuell an das erste Star Fox erinnernde "Rennspiel" Race the Sun versucht Ihr Euren Gleiter durch in aberwitziger Geschwindigkeit an Euch vorbeihuschende Hindernisse vorbei zu navigieren, während sich die Sonne im Hintergrund dem Untergang nähert, was zugleich das Ende für Euer Rennen bedeutet. Zum Glück lässt sich der Sonnenuntergang durch das Aufsammeln von Energieboostern etwas nach hinten schieben. 

Seit kurzem unterstützt Race the Sun auch den Steam Workshop, womit die Community eigene "Strecken" für den Titel anbieten kann. Kosten tut Euch der Spaß aktuell 4,49 Euro (im Sale bis zum 18. März!), normal müsst Ihr 8,99 Euro auf den Tisch legen. Im Oktober 2014 soll das Spiel übrigens auch für PS3, PS4 und PS Vita erscheinen! Hierzu haben die Entwickler just einen neuen Trailer veröffentlicht:

10.) Planet Explorers

Lust auf ausschweifende Spaziergänge auf fremden Planeten? Ihr wollt gerne Eure eigene Siedlung im Weltall vom ersten Stein an aufbauen? Planet Explorers vereint viele Ideen und Spielmechaniken in sich, eine Prise Minecraft, etwas Monster Hunter und eine gehörige Portion Rollenspiel machen den Kern aus. 

Planet Explorers befindet sich noch in einer sehr frühen Early Access Phase, kommt aber bereits jetzt extrem gut in der Community an. Aktuell gibt es das Spiel für knapp 23 Euro bei Steam. Solltet Ihr im Auge behalten!