Dragon Age: Inquisition

Festungen, Agenten und Drachen

Dragon Age: Inquisition: Festungen, Agenten und Drachen Dragon Age: Inquisition: Festungen, Agenten und Drachen
Von |
Dragon Age: Inquisition Festungen, Agenten und Drachen 4 Fotos

In Dragon Age: Inquisition (PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360) können die Spieler Festungen erobern und übernehmen, wodurch sich in der näheren Umgebung neue Missionen freischalten. Das bestätigte Cameron Lee, Produzent bei BioWare, gegenüber dem OPM.

In einer solchen Festung kann der Spieler dann Agenten stationieren, die verschiedene Aufgaben erledigen: 50 Agenten bauen einen zerstörten Koloss wieder auf, was die Moral der Truppe bei einer Invasion stärkt. 10 Agenten können hingegen für den Aufbau einer Mine eingesetzt werden, um die Einnahmen des Spielers zu erhöhen.

In dritten Teil der Dragon Age-Reihe steht der Held an der Spitze der Inquisition und seine Handlungen haben, im Gegensatz zu den Pseudo-Entscheidungen in Dragon Age 2, weitreichende Folgen. Man kämpft nicht nur für sich, die Entscheidungen der Inquisition haben Macht in einigen Ländern.

  1561_a83f8dec3f21681ca79fc92e24c17340_800x600r (image/jpeg)

"Zu Beginn steht ein Riss im Himmel und alle mächtigen Fraktionen und Nationen befinden sich im Chaos, alles beginnt gleichzeitig und keiner kennt die Hintergründe", so Cameron Lee.  Der Spieler müsse viel Zeit aufwenden um hinter das komplexe Problem zu kommen.

Wann Dragon Age: Inquisition erscheint, steht derweil noch in den Sternen. Angeblich soll es im dritten Quartal diesen Jahres soweit sein, doch bis dahin kann sich noch viel verändern. Immerhin soll Inquisition nicht nur für Xbox One, PlayStation 4 und PC erscheinen, sondern auch noch für die alte Konsolengarde Xbox 360 und PlayStation 3. 

Hier nochmal alle älteren Trailer zusammengefasst: