Dying Light | Trailer "Humanity"

"Mach die Augen auf, die Sonne scheint!"

Dying Light | Trailer "Humanity": "Mach die Augen auf, die Sonne scheint!" Dying Light | Trailer "Humanity": "Mach die Augen auf, die Sonne scheint!"
Von |
Dying Light | Trailer "Humanity" "Mach die Augen auf, die Sonne scheint!" 14 Fotos

Freut Euch auf eine post-apokalyptische Welt voller Nervenkitzel und Schockmomente. Wir zeigen den neuen Trailer "Humanity" zu Dying Light!

Mit Dying Light hebt Warner Bros. eine neue Versoftung der "Zombie Apokalypse" aus der Taufe. Ihr werdet in eine dystopische Welt geworfen, in der es nur noch um eins geht: nacktes Überleben!

Am Tag schlagt Ihr Euch durch die Weiten der Spielwelt, ständig in Angst von den Untoten niedergestreckt zu werden. Da man hier weder Freund noch Feind kennt, lautet die oberste Devise sich so schnell wie möglich Waffen zu beschaffen.

Doch bricht die Nacht herein, startet Dying Light erst richtig durch. Alles lauert darauf Euch auf der Stelle zu töten. Die ohnehin verseuchte Bevölkerung, die durch einen Virus in Zombies verwandelt wurde, kommt nach Sonnenuntergang erst richtig in Schwung, ist mörderischer denn je und macht Euch vom Jäger zum Gejagdten. 

Die zuerst großspurig als "Open-World" angekündigten Maps sind dann leider doch nur im eingeschränkten Maß frei erkundbar. Die Grafik macht dieses Manko mehr als wett: Mit einem großen Hang zum Detail zeigt sich die Spielumgebung und auch die Zombies lassen einem einen Schauer über den Rücken laufen. Besonders faszinierend ist die Grafik-Engine, alias Chrome Engine 6. Laut der eifrigen, polnischen Entwickler von Techland sorgt diese für die bereits in den Videos hervorragend ausschauenden Lichteffekte. Wie hier zum Beispiel:

Neben den detaillierten Umgebungen und den romantischen Sonnenuntergängen vor versammelter, blutgieriger Zombie-Mannschaft, soll auch das Highlight der Spielmechanik erwähnt sein: Wer Mirror's Edge kennt, wird die atemberaubenden Sprints und waghalsigen Sprünge aus der Ego-Perspektive schnell wiedererkennen. Von den gerade erklommenen Dächern der Häuser sucht man sich seinen Weg durch die Horden der Untoten. Die Gassen sind mal wieder verstopft? Kein Problem! Bewaffnet mit einer Axt lässt sich eine Schneise in die Reihen der Gegner schlagen.

Abgerundet wird Dying Light von coolen Blicken über die Schulter in Zeitlupe (Bullet-time). Stellt sich nur die Frage, ob man den Blick zurück wirklich riskieren will.

Dying Light wird voraussichtlich ab Ende März 2014 für PC, Xbox und PlayStation 3 und 4 erhältlich sein. Neben dem obligatorischen Einzelspieler-Modus dürft Ihr Euch auch im Koop-Modus versuchen. 

Hinter diesem Link kommt Ihr zur offiziellen Homepage, vorbestellen könnt Ihr den Titel hinter folgendem Link bei Amazon: Dying Light (Amazon). Nicht erschrecken: der Preis dort ist noch ein Platzhalter!

2094_c9929ed015e5bf8132be3ec6a89908d2_800x600r (image/jpeg)