EVE Online | Epische Schlacht im Weltall

Online-Spieler zerstören Raumschiffe im Wert von 300.000 Dollar

EVE Online | Epische Schlacht im Weltall: Online-Spieler zerstören Raumschiffe im Wert von 300.000 Dollar EVE Online | Epische Schlacht im Weltall: Online-Spieler zerstören Raumschiffe im Wert von 300.000 Dollar
Von |

Der Weltraum. Unendliche Weiten. Genug Platz für 7500 Spieler um mal ordentlich die Sau rauszulassen.

Es ist ein denkwürdiger Moment in der knapp 11 Jahre langen Geschichte von EVE Online: Aufgrund versäumter Gebühren eines Spielers, wurde ein Krieg zwischen den Allianzen ausgelöst, der seinesgleichen sucht. Über 7500 Spieler fielen im gut 21 Stunden andauernden Gefecht übereinander her, zu Spitzenzeiten waren bis zu 2670 Spieler gleichzeitig als Pilot auf dem Schlachtfeld unterwegs. 

Eigentlich war das System für die Lagerung und Vorbereitung der Flotte für einen ganz anderen Krieg gedacht, doch das machte am Ende natürlich keinen großen Unterschied mehr. Besonders beeindruckend: Im Gefecht wurden unter anderem 75 Schiffe der "Titan"-Klasse verschrottet. Die Giganten des virtuellen Weltraums benötigen mehrere 1000 Stunden um überhaupt produziert werden zu können, das Training um so einen Riesen fliegen zu dürfen wird auf mehrere Monate berechnet. 

Damit errechnet sich übrigens auch der ganz reale Wert der in der Schlacht zerstörten, virtuellen Reichtümer: 300.000 Dollar!

Hinter diesem Link könnt Ihr Euch ein Bild von der Größe eines Titanen machen. Und im folgenden Video gibt's Eindrücke aus der Raumschlacht: 

Wer jetzt Lust auf das Spiel bekommen haben sollte, der muss eine Menge Zeit für seine nähere Zukunft einrechnen: EVE Online lernt man nicht an einem Tag und der offene Zugang auf die Community ist Pflichtprogramm für Frischlinge. Hinter diesem Link könnt Ihr kostenlos reichschauen!

Hersteller CCP Games errichtet zur Erinnerung an die grandiose Schlacht übrigens ein Denkmal im betroffenen System: „Titanomachy“. Nebenbei gibt's obendrauf das neue Rubicon Update 1.1, die Patch-Notes dazu gibt es hinter diesem Link.