Flappy Bird bald nicht mehr erhältlich

Nguyen entfernt Flappy Bird aus dem Store

Flappy Bird bald nicht mehr erhältlich: Nguyen entfernt Flappy Bird aus dem Store Flappy Bird bald nicht mehr erhältlich: Nguyen entfernt Flappy Bird aus dem Store
Von |

Die Geschichte des kleinen, gelben Vogels hat gewisse Parallelen zum Flug des Ikarus.

Tatsächlich ist der andauernde Erfolg des Handyspielchens des vietnamesischen Entwicklers Nguyen jetzt scheinbar vorbei und dies nicht (wie viele vermuten) aufgrund irgendwelcher Copyright-Claims seitens Nintendo (die Warpröhren erinnern frappierend an Super Mairo Bros.), sondern aus freien Stücken seitens Nguyen.

Dieser tweetete heute folgendes:

I am sorry 'Flappy Bird' users, 22 hours from now, I will take 'Flappy Bird' down. I cannot take this anymore.

It is not anything related to legal issues. I just cannot keep it anymore. 

I also don't sell Flappy Bird. Don't ask.

Übersetzt

Es tut mir leid Flappy Bird Spieler, aber in 22 Stunden von nun an werde ich Flappy Bird aus dem Store entfernen. Ich kann so nicht weitermachen. 

Es hat nichts mit legalen Problemen zu tun. Ich kann nur einfach nicht mehr.

Außerdem werde ich Flappy Bird nicht verkaufen. Versucht's gar nicht erst. 

Der wichtigste Tweet kam zuletzt: "I still make games", "Ich mache weiterhin Spiele". Auf Flappy Bird 2 müssen wir uns wohl nicht gefasst machen. Hier der Link zum offiziellen Twitter-Account von Dong Nguyen.

Zuletzt ist das extrem simple Handyspiel Flappy Bird über wenige Wochen so populär geworden, dass kaum mehr ein Weg an dem Vogel vorbeiführte. Letzte Meldungen gingen davon aus, dass Nguyen um die 50.000 Dollar pro Tag mit dem Spiel verdiene. Dies alles kommt über Werbeeinnahmen, welche dank der Tode im Sekundentakt in zeitlich gleichen Intervallen über die Bildschirme flackern. 

Auch Kollege Dominik wird dem Spiel keine Träne nachweinen, wie man zum Ende des folgenden Videos sieht: