Mario Party 10 | E3 2014, Wii U

Bowser crashed die Mario Party

Mario Party 10 | E3 2014, Wii U: Bowser crashed die Mario Party Mario Party 10 | E3 2014, Wii U: Bowser crashed die Mario Party
Von |

Nintendo ließ in seiner E3 Konferenz erstaunlich viele Titel aus, welche erst im Nachhinein auf dem Showfloor vorgestellt wurden. Der zehnte Teil von Mario Party ist einer dieser Titel.

Wer jetzt denkt: "Och nö, nicht noch eine Mario Party!", der sollte kurz aufhorchen. Diesmal sind nicht nur die üblichen Partygäste dabei, sondern auch Bowser darf mitmischen!

Was sich anfangs nach einer lahmen Story-Ergänzung anhört, wertet den Titel in Sachen Spielmechanik gehörig auf: Wie schon in den besten Spielen in der Minispiel-Sammlung Nintendoland, greift auch in Mario Party 10 der fünfte Spieler zu Bowser, um gegen seine Kollegen anzutreten. 

Da kann sich Nintendo natürlich in Sachen neuer Minispiel-Konzepte austoben: Gezeigt wurd ein Spiel, indem Bowser an einem riesigen Flipper spielt, während die Partygäste den stacheligen Kugeln ausweichen müssen. Beinahe alle Spiele ziehen natürlich großen Nutzen vom Gamepad: Bowser nutzt dessen eingebautes Display, während die anderen vier Spieler auf den großen Bildschirm des TVs blicken. 

Nebenbei gilt es in einem anderen Minispiel Feuerbällen auszuweichen (oder diese zu spucken), sowie in einem großen Hamsterrad zu rennen (oder dieses anzukurbeln). 

Auch visuell macht Mario Party 10 einen tollen Eindruck, weswegen wir uns tatsächlich mal wieder auf eine wilde Sause mit den Nintendo-Helden freuen.