No Man's Sky | Hello Games Interview

Die faszinierende Geschichte von No Man's Sky... und wie es fast abgesoffen wäre

No Man's Sky | Hello Games Interview: Die faszinierende Geschichte von No Man's Sky... und wie es fast abgesoffen wäre No Man's Sky | Hello Games Interview: Die faszinierende Geschichte von No Man's Sky... und wie es fast abgesoffen wäre
Von |
"Der Weltraum, unendliche Weiten" No Man's Sky - Screenshots 23 Fotos

Nach der Ankündigung von No Man's Sky auf den VGX 2013 traf das Entwicklerstudio Hello Games ein ganz besonders harter Schicksalsschlag: Eine Überschwemmung setzte die Räume des Entwicklers komplett unter Wasser. 

Stellt Euch mal vor Ihr erschafft etwas und seid schon fast fertig: Doch dann passiert etwas ganz schlimmes und Ihr müsst wieder komplett von vorne beginnen. Hello Games haben genau diese Erfahrung gemacht. 

Weihnachten 2013, eigentlich ein besinnliches Fest für die ganze Famile. Jedoch nicht für die englische Stadt Guildford, der lauschigen Heimat des kleinen Entwicklerstudios von Hello Games, welche allen voran für die famosen zwei Teile von Joe Danger bekannt sind.

Eine Überschwemmung hat nicht nur vieles in der Stadt zerstört, sondern eben auch die Räume, in denen sie gearbeitet haben - inklusive vieler, bereits fertiggestellter Assets von No Man's Sky.

4656_eb5f80047af2351dde8315d6249ac477_800x600r (image/jpeg)  

Der Clou: Hello Games bekommt den Schaden nicht ersetzt, wie die Entwickler über Twitter mitteilten:

BAD NEWS! Had a 'hilarious' call with insurer yesterday. Small print is if you are in a flood risk zone, you are not insured for flooding :(

Im nachfolgenden Video erzählt Euch Sean Murray die ganze Geschichte, von seinem Kindheitstraum "ein Videospiel im Weltall" entwickeln zu können (wer wollte nicht schonmal quer durch's Weltall fliegen und neue Planeten erforschen?), bis hin zum tragischen Überschwemmungsunglück und der nachfolgenden Zeit. 

Bei so viel Pech ist es doch schön zu wissen, dass allen voran der Zuspruch der Fans Sean Murray und seinem Team durch die schwierige Zeit geholfen haben. Bereits auf den VGX 2013 gehörte No Man's Sky zu den Publikumslieblingen, die E3 2014 Präsentation setzte in allen Belangen noch einen drauf. Schön zu sehen, wie ein Indie-Entwickler die Herzen der Spieler für sich gewinnen konnte - und das in einer von "Triple A"-Titeln verwöhnten Zeit. 

No Man's Sky erscheint erstmal exklusiv für die PlayStation 4, einen Veröffentlichungstermin gibt's noch nicht. Unbedingt im Auge behalten und die Daumen drücken, dass Hello Games weitere Schicksalsschläge erspart bleiben!

Hinter diesem Link kommt Ihr zur offiziellen Homepage.

4655_15f10279a1e22a658208bcad8691df8b_800x600r (image/jpeg)