Sony: Jack Tretton verlässt SCEA

Shawn Layden übernimmt den PlayStation Controller

Sony: Jack Tretton verlässt SCEA: Shawn Layden übernimmt den PlayStation Controller Sony: Jack Tretton verlässt SCEA: Shawn Layden übernimmt den PlayStation Controller
Von |

Das kommt überraschend: Sony Computer Entertainment of Americas Präsident und CEO Jack Tretton verlässt das Unternehmen zum 31. März 2014. 

Immerhin scheint die Trennung im Unternehmen ohne böses Blut vonstatten gegangen zu sein: Tretton hat die PlayStation Marke im Westen über die letzten Jahre an die Spitze der Charts befördert, viele sehen in ihm das charmante Gesicht des Konzerns. Seit seinem Beitritt bei Sony im Jahr 1995 ist er die Karriereleiter steil nach oben geklettert: So war er unter anderem in die Entwicklung der PlayStation, der PlayStation 2, der PSP und PS Vita, sowie PS Move involviert. 

Im November 2006 übernahm Tretton das große Ruder des Konzerns als Präsident und ausführender Firmenchef von Sony Computer Entertainment of America (SCEA). Seine öffentlichen Auftritte konzentrierten sich meist auf die E3 in Los Angeles. 

Ab dem 1. April 2014 übernimmt Shawn Layden, aktuell ausführender Vice Präsident und COO von Sony Network Entertainment Internation, seine Stelle als Präsident.  

Die Gründe für den Weggang sind noch etwas nebulös. Tretton spricht in der offiziellen Pressemitteilung von äußerst angenehmen 19 Jahren und dass er das talentierte Team vermissen wird: 

"Working at SCEA for the past 19 years has been the most rewarding experience of my career. [...],Although I will deeply miss the talented team at SCEA and the passion demonstrated every day by our fans, I'm very excited about starting the next chapter of my career. I want to thank the employees, partners and customers for their tireless commitment to the PlayStation brand and, of course, to our fans who have pushed us to new heights of innovation and entertainment over the past two decades. I leave PlayStation in a position of considerable strength and the future will only get brighter for PlayStation Nation."

Die Aussage, dass Tretton bereits sehr gespannt auf das "nächste Kapitel seiner Karriere" ist, lässt durchaus Spekulationen zu, bei welcher großen Firma er demnächst das Ruder übernehmen wird. 

Videospiele-Fans sehen den Abschied von Tretton zwiespältig: Ob Shawn Layden genug Power mit sich bringt, um die PlaySation 4 in eine ebenso strahlende Zukunft zu transportieren, muss sich erst noch zeigen. Zwar war Tretton sicher kein großer "Redner" auf der Bühne, kam durch seine charmante und ehrliche Art aber immer extrem gut - und vor allem "normal" - rüber.

Wir ziehen den Hut! Alles Gute für die Zukunft, Herr Tretton!